Pressespiegel 2012
(Zeitungsartikel zum Quartiersmanagement Schillerpromenade , zur Task Force Okerstrasse und zur Entwicklung in Nord-Neukölln auf der Materialienseite Task Force Okerstrasse und Nord-Neukölln )

Erste Unterschriften für Erhalt des Tempelhofer Feldes gesammelt
Die Welt Online, 31.12.2012
Bürgerinitiative wehrt sich mögliche Bebauung.

Wowereit: Erster Spatenstich für Landesbibliothek bis 2016
RBB Online,29.12.2012
Der Regierende drückt aufs Tempo …Der Neubau soll möglichst rasch anlaufen.

Volksbegehren zum Tempelhofer Feld
neues deutschland, 19.12.2012
Initiative fordert, dass das ehemalige Flughafengelände nicht bebaut werden darf.

Das alte Flughafenareal wird zum Sportfeld Tempelhof
Tagesspiegel, 19.12.2012
Bezirke und Innenverwaltung wollen auf dem Areal zwei Hallen und acht neue Bolz- und Baseballplätze bauen.

Senat startet Wettbewerb für Tempelhof
Tagesspiegel, 18.12.2012
Bis Februar werden Ideen für den Neubau der Landesbibliothek auf dem ehemaligen Flugfeld gesucht.

Volksbegehren kommt
tageszeitung,18.12.2012
Das Volksbegehren für ein unbebautes Tempelhofer Feld geht an den Start und will in Rekordzeit Unterschriften sammeln.

Das Volksbegehren für das Tempelhofer Feld ist startklar
Berliner Morgenpost, 18.12.2012
Das Vorhaben zur Bebauung des Feldes ist umstritten: Selbst die Architekten fordern einen Planungsstopp für die Landesbibliothek.

Spuren der Nazi-Vergangenheit
neues deutschland, 23.11.2012
Tausende Fundstücke bei Ausgrabungen auf Tempelhofer Feld entdeckt.

Nazi-Geschichte unter Gras
Berliner Zeitung, 23.11.2012
Auf dem Tempelhofer Feld sind jede Menge Funde aus der Zeit der NS-Diktatur aufgetaucht.

Hangardächer werden erneuert
Berliner Zeitung, 21.11.2012
Am Flughafen Tempelhof läuft derzeit die größte Dachsanierung Berlins.

Berliner sollen beim Tempelhofer Feld mitreden
Berliner Morgenpost, 17.11.2012
Der BUND will mit einem neuen Verfahren der Bürgerbeteiligung über die Zukunft des ehemaligen Flughafengeländes in Tempelhof entscheiden.

„Wir trauen dem Senator nicht“
tageszeitung,13.11.2012
taz-Serie Schillerkiez: Die Pläne des Senats, ein Drittel des Tempelhofer Feldes zu bebauen, sind nur der Anfang, glauben Christoph Breit und Michael Schneidewind von der Initiative „100 Prozent Tempelhofer Feld“.Ein Interview.

Rückzug vom Tempelhofer Feld
Tagesspiegel, 8.11.2012
Erst wurde die IGA 2017 abgezogen, jetzt wird’s auch nichts mit der IBA 2020.

Der Norden kommt zum Schluss
Berliner Zeitung, 3.11.2012
Die Bebauung des ehemaligen Flugfeldes in Tempelhof könnte länger dauern als gedacht.

»Voodoo« in Tempelhof
neues deutschland , 3.11.2012
Gutachten: 300 Millionen Euro Schaden, wenn auf dem Flugfeld nicht gebaut wird.

Wohnen am Flugfeld teurer als erwartet
Tagesspiegel, 3.11.2012
Planer wollen Bauland nicht billig abgeben.

„Ein zweites Kreuzberg hinstellen“
tageszeitung,2.11.2012
Das Tempelhofer Feld sollte weitgehend mit Wohnungen zugebaut werden, fordert der Ökonom Kristof Dascher.

Brücke ins Nirgendwo
Tagesspiegel, 31.10.2012
Über die Zukunft des Tempelhofer Feldes wird noch immer heftig gestritten. Doch der Senat schafft schon einmal Fakten und gibt viel Geld aus.

Freizeitfundamentalisten wollen Wohnungsbau verhindern
Telepolis Online,30.10.2012
Ein vollständiger Leerstand des Berliner Tempelhofgeländes würde einem neuen Gutachten zufolge erhebliche Energie- und Umweltkosten nach sich ziehen.

Lasst uns die Spielwiese!
Berliner Zeitung, 30.10.2012
Stefan Strauss zweifelt an den Rechnereien zum Tempelhofer Feld.

Ein teures Feld
Berliner Zeitung, 30.10.2012
Ein neues Gutachten zum Tempelhofer Feld sorgt für Aufsehen: Sollte der ehemalige Flughafen nicht bebaut werden, entstehen nach Darstellung der Experten volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von 300 Millionen Euro.

Brennpunkt der Gentrifizierung
Tagesspiegel, 30.10.2012
Der angespannte Berliner Wohnungsmarkt rechtfertigt es, die äußersten Ränder des Tempelhofer Feldes wie geplant zu bebauen.

Grüne stoppen Pläne fürs Tempelhofer Feld
BZ-Berlin, 29.10.2012
Kommentar.Trotz Wohnungsnot stoppen Grüne neue Häuser am Tempelhofer Feld. Wowereit knickt ein.

Senat will Bebauung von Tempelhof durchsetzen
Tagesspiegel, 29.10.2012
Ein Gutachten rechnet mit 300 Millionen Euro Schaden, wenn auf die Bebauung des ehemaligen Flugfelds in Tempelhof verzichtet wird. Die Grünen sprechen von „Voodoo-Berechnungen“.

Senat rechnet sich das Feld schön
tageszeitung, 27.10.2012
Würde das Tempelhofer Feld mit Wohnungen bebaut, profitierten alle, sagt eine Studie im Auftrag des Senats – ein Argument gegen das kommende Volksbegehren.

Berlins größter Spielplatz
Die Zeit, 26.9.2012
Weitläufiger als der New Yorker Central Park, überschaubar wie eine Steppe: Der stillgelegte Flughafen Tempelhof zieht Modellflieger, Gärtner und Lebenskünstler an. Die Berliner verteidigen ihr Stück Anarchie gegen Bebauungspläne des Senats.

Zukunft des Tempelhofer Felds
RBB Abendschau, 23.9.2012
TV-Bericht: Mit einer Demonstration fiel am Sonntag der Startschuss für das Volksbegehren “100% Tempelhofer Feld“. Mehr als 500 Menschen hatten sich an Ort und Stelle versammelt. Die Initiative will die Randbebauung des Flughafenareals und die Parkgestaltung der inneren Flächen verhindern.

Marzahn-Hellersdorf? Toll!
Berliner Zeitung, 19.9.2012
Der Senat beschließt die Ausrichtung der Internationalen Gartenausstellung im Stadtrandbezirk in Marzahn-Hellersdorf.

Tempelhofer Feld – Alles bleibt anders
Die Welt Online, 18.9.2012
Die künstliche Parklandschaft auf dem Tempelhofer Feld wird nicht verwirklicht, weil der Senat Mittel zusammenstreichen will. Geplant sind dort nun zunächst nur Bäume, Bänke und Spielmöglichkeiten für Kinder.

Entfaltung auf dem Rollfeld
Die Zeit Online, 10.9.2012
Kiten, skaten und grillen: Berliner haben aus dem Tempelhofer Feld einen Ort gemacht, von dem Stadtplaner träumen. Warum kann es nicht dabei bleiben?

Am Park wird gespart
Berliner Zeitung, 30.8.2012
Nächster Rückschlag für die Umbaupläne des Tempelhofer Feldes: Nachdem die Internationale Gartenschau hier nicht stattfinden wird, soll nach dem Willen von Berlins Finanzsenator Nußbaum nun auch bei der Parkgestaltung des Geländes gekürzt werden.

Kleingärtner räumen das Tempelhofer Feld
Tagesspiegel, 29.8.2012
Planer wollen Parzellen an der Ringbahn kaufen, um Platz für den künftigen Zugang zum Park und den Bauquartieren zu schaffen.

Gut, dass das Tempelhofer Feld bleibt, wie es ist
Berliner Morgenpost, 19.8.2012
Kommentar: Die Pläne für die Fläche werden nicht umgesetzt. Gut so, denn das Geld kann Berlin für andere Dinge gebrauchen, findet Christine Richter.

Tempelhofer Freiheit – Wie eine Bürgerinitiative gegen die Bebauung kämpft
RBB , 15.8.2012
Text der Beitrages in der Fernsehsendung „Klartext“.

Hitziger Streit um die Tempelhofer Freiheit
Tagesspiegel, 14.8.2012
Nach dem IGA-Umzug wird der geplante Umbau des Tempelhofer Feldes in eine Parklandschaft diskutiert. Einige Verbände sprechen sich gegen eine Entwicklung des Geländes aus.

Kein „Designerpark“ für Tempelhofer Flugfeld
Tagesspiegel, 14.8.2012
Hermann Barges, Chef einer Tempelhofer Bürgerinitiative, sträubt sich gegen die Entwicklungspläne für das Tempelhofer Feld.

Widerstand gegen Park auf dem Tempelhofer Feld wächst
Berliner Morgenpost, 13.8.2012
Ab 2013 soll der ehemalige Flughafen Tempelhof für 61,5 Millionen Euro in eine Parklandschaft verwandelt werden. Doch die Kritik nimmt zu.

Bloß keine Bäume!
Tagesspiegel, 10.8.2012
Debattenbeitrag von Volker Hassemer.

Viel Lärm ums Nichts
tageszeitung, 8.8.2012
In der Bürgerinitiative für ein unbebautes Tempelhofer Feld gibt es Streit – der Gründer hat die Gruppe verlassen. Die will trotzdem ein Volksbegehren starten.

Bürgerinitiativen im Streit
tageszeitung, 8.8.2012
Wenn schon spalten, dann richtig.

Verein kämpft um den Erhalt des Tempelhofer Felds
Berliner Morgenpost, 7.8.2012
Bebauung? Nein Danke! Eine Berliner Initiative stemmt sich gegen die geplante Umgestaltung der beliebten Erholungsfläche.

Tempelhofer Unfreiheit
Tagesspiegel, 31.7.2012
Archäologen graben auf dem Flugfeld nach Resten von Arbeitslagern aus dem Zweiten Weltkrieg Sklaven aus ganz Europa schufteten hier für die Rüstung.

Ein Sommer Einsamkeit
Tagesspiegel, 30.7.2012
Wie die Pioniere und ihre Projekte auf dem schier endlosen Flugfeld Tempelhof mit Witterung, Besucherzahlen und fehlender Konkurrenz zu kämpfen haben. Ein Bericht aus dem Nirwana mitten in Berlin.

1,6 Millionen Besucher auf Tempelhofer Feld
Berliner Zeitung, 17.7.2012
Gärtner, Skateboarder, Jogger und viele andere haben das Gelände „Tempelhofer Freiheit“ seit der Eröffnung 2010 für sich erobert.

Rollen auf dem DDR-Palast
neues deutschland, 17.7.2012
1,6 Millionen Besucher 2011 auf dem Tempelhofer Feld / Neue Bahn für Skateborder.

Neue Prioritäten am Tempelhofer Feld
tageszeitung, 14.7.2012
Nach der IGA-Verschiebung sollen auf dem Gelände mehr Wohnungen entstehen als zunächst geplant – die Zahl ist noch unklar.

Flughafen Tempelhof wird archäologisch erforscht
Berliner Morgenpost, 13.7.2012
Forscher suchen auf dem Gelände nach neuen Erkenntnissen über die NS-Zwangsarbeiterlager und das KZ Columbiahaus.

Müller verteidigt IGA-Pläne für Marzahn
RBB Online Nachrichten, 13.7.2012
Berlins Stadtentwicklungssenator Michael Müller hat den Plan des Senats verteidigt die Internationale Gartenausstellung nach Marzahn zu verlegen.

Streit ums Tempelhofer Feld

neues deutschland, 9.7.2012
Interessengruppen nutzen das aktuelle Interesse am Park für ihre Forderungen.

Haltet die Bahn frei!
Tagesspiegel, 7.7.2012
Nach der Absage der Internationalen Gartenausstellung 2017 auf dem Tempelhofer Feld wird der Kampf um die künftige Nutzung des Wiesenmeers nun erst richtig losgehen.

IGA 2017 soll nach Marzahn umziehen
neues deutschland, 4.7.2012
Die für 2017 geplante Internationale Gartenausstellung (IGA) soll vom Tempelhofer Flugfeld nach Marzahn verlegt werden.

Tempelhof bleibt tulpenfrei
tageszeitung, 4.7.2012
Der Senat will die Gartenausstellung von Tempelhof nach Marzahn verlegen.

Gartenbauausstellung: von Tempelhof nach Marzahnm
Berliner Zeitung, 4.7.2012
Der Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) will die Internationale Gartenbauausstellung (IGA) 2017 von Tempelhof nach Marzahn verlegen.

Tempelhof bleibt Volkspark
Tagesspiegel, 4.7.2012
Der Umzug der Internationalen Gartenausstellung (IGA) nach Marzahn ist auf den Weg gebracht.

Flughafen Tempelhof überbucht: IGA soll nach Marzahn umziehen
Tagesspiegel, 2.7.2012
Die für das Jahr 2017 geplante Internationale Gartenausstellung (IGA) soll nun aus Platzgründen nach Marzahn umziehen.

BVV gegen Bibliotheksbau auf Tempelhofer Feld
Berliner Morgenpost, 28.6.2102
In der Bezirksverordneten-Versammlung Tempelhof-Schöneberg ist gegen die Stimmen der SPD ein Planungsmoratorium für den Neubau der Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) auf dem Tempelhofer Feld beschlossen worden.

Auf Lärmdemo im Wiesenmeer
tageszeitung, 21.5.2012
Beim Jahresfest zur Öffnung des Tempelhofer Feldes protestieren Bürger gegen die Bebauungspläne – in einer kuriosen Allianz.

Feldforschung über die Freiheit
Tagesspiegel, 20.5.2012
Wildnis und Weite mitten in der City – seit zwei Jahren genießt die Stadt das Tempelhofer Grün. Kleine Bilanz einer jungen Liebe.

Stiftung hält Gartenschau in Tempelhof für überflüssig
Berliner Morgenpost, 15.5.2102
Die Stiftung Zukunft empfiehlt Berlin die IGA 2017 in Tempelhof abzusagen. Dagegen sollte die Nachnutzung von Tegel oberste Priorität haben.

Streit um „Tempelhofer Freiheit“
neues deutschland, 15.5.2012
„Für mich ist der Begriff ein Ausdruck von Geschichtsvergessenheit“, sagte der Berliner Kulturstaatssekretär André Schmitz (SPD) am Montag in einem epd-Gespräch.

Das Tempelhofer Feld
Inforadio, 11.5.2012
Viele Orte und Plätze verändern sich momentan in der Stadt. Ein Beispiel dafür ist das Tempelhofer Feld.

Die Info-Hütte am Tempelhofer Feld ist eröffnet
Tagesspiegel, 16.4.2012
Auf der Tempelhof Freiheit kann man jetzt die Pläne für den Park ansehen. Die ersten Besucher standen schon gestern Vormittag im Info-Pavillon – darunter auch einige, die die Pläne skeptisch sehen.

Schafe neben der Startbahn
tageszeitung, 16.4.2012
Ein neuer Infopavillon soll Besucher über die künftige Parkgestaltung informieren. Die Landschaftsplaner versprechen, Historie und Gegenwart zu vereinen.

Ein Volkspark des 21. Jahrhunderts soll entstehen
Welt Online, 15.4.2012
Das Tempelhofer Feld wird ab 2013 umgestaltet. 61,5 Millionen Euro sollen in die momentan noch karge Fläche investiert werden. Doch es gibt schon jetzt Widerstand.

Tempelhofs dunkle Seite
tageszeitung, 3.4.2012
Auf dem ehemaligen Flugfeld stand ein KZ. Der Senat bewirbt den Ort als „Tempelhofer Freiheit“ – Vereine finden das zynisch und fordern eine Gedenkstätte.

„Es galt: so wenig Aufarbeitung wie möglich“
tageszeitung, 3.4.2012
GEDENKEN Die Historikerin Beate Winzer zur Geschichte des Tempelhofer Felds im Nationalsozialismus.

Vom Flugfeld zum Park
neues deutschland, 23.3.2012
Bürgerinitiative startet Volksbegehren gegen die Bebauung des Flughafengeländes.

Tempelhof: Bücherhaus = Elektromarkt?
Berliner Zeitung, 1.3.2012
Zur künftigen Zentral- und Landesbibliothek am Tempelhofer Feld gibt es eine lebhafte Debatte.

Bildungsquartier auf dem Tempelhofer Feld geplant
Tagesspiegel, 1.3.2012
Sie ist das Lieblingsprojekt von Klaus Wowereit: die neue Landesbibliothek. Die Pläne für den 250-Millionen-Bau werden konkreter.

Mit Bussen übers Flugfeld
tageszeitung, 26.1.2012
TEMPELHOF Baudirektorin Lüscher will das Areal für den öffentlichen Nahverkehr erschließen.

Tiefflug über Tempelhof
Tagesspiegel, 26.1.2012
Abgeordnete diskutieren mit Stadtentwicklungssenator Müller die Pläne für den früheren Airport.

Flughafengelände: Neuer Senator sucht sein Glück in Tempelhof
Berliner Zeitung, 26.1.2012
Michael Müller (SPD) besichtigt das frühere Flughafengelände. Er möchte die vorliegenden Pläne überprüfen.

Blumenbeete statt Hosennähte
Tagesspiegel, 22.1.2012
Kompromiss gesucht: Die für 2017 auf dem Flughafen Tempelhof geplante Gartenschau überschneidet sich mit der Bread & Butter.

Kein Bauchladen für das Tempelhofer Feld
Tagesspiegel, 21.1.2012
Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) will Denkpause statt zu vieler verschiedener Nutzungen Gegen spekulativen Leerstand in der Stadt soll regionales Zweckentfremdungsverbot helfen.

Planungspanne in Tempelhof
Berliner Zeitung, 2.1.2012
Ein Ort, zwei Veranstaltungen, ein Problem: Die Modemesse Bread & Butter kommt der Internationalen Gartenschau 2017 in Tempelhof in die Quere.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: