Pressespiegel 2009

Der Zaun fällt – ein bisschen
tageszeitung, 30.12.2009
Im nächsten Jahr ist es so weit: Das Flughafengelände Tempelhof soll für Besucher geöffnet werden. Aber abends wird das Areal wieder dichtgemacht. Kritik von Aktivisten.

Tempelhof wird winterfest
Berliner Zeitung, 24.12.2009
Die Bread & Butter lässt das Vordach des ehemaligen Flughafens schließen – mit einer spektakulären Wand-Konstruktion.

Letzte Rettung Tempelhof
Berliner Zeitung, 11.12.2009
Alliierten-Museum will in den stillgelegten Flughafen ziehen – womöglich auch in einen Neubau.

1 600 Jobs und teure Grundstücke
Berliner Zeitung, 11.12.2009
Neue Details zur Internationalen Gartenbauausstellung (IGA).

Typisch Berlin
junge welt, 10.12.2009
Ein Jahr nach Schließung des Flughafens Tempelhof gibt es noch keine systematische Abschätzung der Folgekosten.

Popkomm zieht nach Tempelhof
Tagesspiegel, 9.12.2009
Im nächsten September trifft sich die Musikbranche auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Tempelhofer Flower Power
Jungle World 49/2009, 3.12.2009
Die Internationalen Gartenbauausstellung auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin soll Investoren anlocken und ist Teil des „Masterplan Grün“ des Senats.

Der Traum von Tempelhof
Tagesspiegel, 2.12.2009
Das Alliiertenmuseum unternimmt einen erneuten Vorstoß, die Sammlung im Flughafengegebäude Tempelhof unterzubringen.

„Bürgerbeteiligung ist eine Farce“
Berliner Morgenpost, 28.11. 2009
Robert Merk ist verärgert, nachdem er von der öffentlichen Ankündigung der Berliner Senatsbaudirektorin erfahren hat.

Rollfeld mit ziemlich teuren Blümchen
tageszeitung, 24.11.2009
TEMPELHOF Mehr als 50 Millionen Euro soll die Gartenschau auf dem Tempelhofer Feld kosten.

Blütenträume sollen 13,7 Millionen kosten
Tagesspiegel, 24.11.2009
Am Montag hat Stadtentwicklungssenatorin Junge-Reyer die Pläne für die Internationale Gartenschau 2017 in Tempelhof vorgestellt. Unklar ist, ob bis dahin die geplanten Wohnsiedlungen am Columbiadamm schon stehen werden.

Der Eintritt in die grüne Oase kostet 16 Euro
Berliner Zeitung, 24.11.2009
Erste Pläne für die Internationale Gartenbauausstellung 2017 in Tempelhof vorgestellt.

Tempelhof: Freiräume für Alle?
indymedia, 23.11.2009
Heute am 23.22.09 fand im Gebäude des Senates für Stadtentwicklung in der Würtembergischenstr.2 eine Pressekonferenz zur Vorstellung des IGA (Internationale Gartenausstellung) , welche 2017 auf dem Tempelhofer Feld geöffnet werden soll.

Blümchen hinter Zäunchen
tageszeitung, 19.11.2009
Ein Kommentar von GEREON ASMUTH.Elitäre florale Show.

Senat sät blühende Landschaft
tageszeitung, 19.11.2009
Auf das Flugfeld kommt 2017 die Internationale Gartenbauausstellung – ein teurer Spaß für das Land Berlin. Den Zaun um den Park will der Senat stehen lassen.

Gartenschau soll Tempelhof aufwerten
Berliner Morgenpost, 19.11.2009
Berlin wird 2017 die Internationale Gartenbauausstellung (IGA) auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof ausrichten.

Gesucht: Die grüne Idylle
Berliner Zeitung, 19.11.2009
Was sich die Berliner auf dem Areal des ehemaligen Flughafens Tempelhof wünschen.

Ein Park fürs 21. Jahrhundert
Berliner Zeitung, 19.11.2009
Der stillgelegte Flughafen Tempelhof wird Ort der Internationalen Gartenbauausstellung.

Einmal Tempelhofsee mit Grillplatz
Neues Deutschland, 19.11.2009
Rege Bürgerbeteiligung bei Planungen für Ex-Flughafen / 2017 Internationale Gartenausstellung.

Tempelhof-Ideen: Blumenmeer und Badesee
Tagesspiegel, 19.11.2009
Die internationale Gartenschau IGA kommt nach Tempelhof. Anwohner haben noch viel mehr Wünsche, wie eine Umfrage ergab.

Berliner wollen einen Park in Tempelhof
Berliner Morgenpost Online, 18.11.2009
Eine Befragung ergab: Sie wünschen sich vor allem einen naturnahen Park mit weiten Wiesen, Bäumen und kleinen Seen. (mit einem Video)

Berliner Flughafen Tempelhof könnte Technik-Museum der Zukunft werden
Wirtschaftswoche Online, 14.11.2009
Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Peter Gruss, will den Berliner Flughafen zum Technologiezentrum umbauen.

Aktion für Flugfeldöffnung
junge welt, 10.11.2009
mehrere Meter des Zauns um den stillgelegten Flughafen Berlin-Tempelhof entfernt.

Ein Feiertag für alle
Tagesspiegel, 10.11.2009
In einem Überblicksartikel über das Mauerfall-Jubiläum wird im letzten Absatz über die Zaunattacke berichtet.

Steineschmeißer in Neukölln
tageszeitung, 3.11.2009
BEWEGUNGSREFLEXION Am vergangenen Samstag demonstrierten nur ein paar hundert Menschen in Neukölln gegen Gentrifizierung. Dabei betrifft diese eigentlich alle dort lebenden Bewohner.

Demo für ein freies Feld
tageszeitung, 2.11.2009
TEMPELHOF Mehrere hundert Demonstranten gehen für die Öffnung des ehemaligen Flughafens auf die Straße. Die Polizei sorgt dafür, dass mehr als Zaunrütteln nicht drin ist.

Papierflieger über Tempelhof
Neues Deutschland, 2.11.2009
Vor einem Jahr schloss der Innenstadtflughafen / Demonstration fordert freien Zugang.

Demo Berlin – Süßes sonst gibts Saures
indymedia, 1.11.2009
An der Demonstration für die sofortige Öffnung des ehemaligen Flughafens Tempelhof ohne Zaun und ohne Wachschutz beteiligten sich über 600 Menschen.

Berlin – Ausschreitungen bei Squat Tempelhof
indymedia, 1.11.2009
Augenzeugenbericht (und persönliche Meinung) von der Squat Tempelhof Demo „Süsses sonst gibt’s Saures“ in Berlin am 31.10.2009 anlässchlich der Schließung von THF vor genau einem Jahr.

‚Tempelhof für alle‘
RBB-Aktuell, 31.10.2009 21:45 Uhr
TV-Beitrag zur Demonstration.

Demonstranten fordern Tempelhof-Öffnung
BZ Online, 31.10.2009
Rund 450 Menschen haben am Samstag für die Öffnung des einstigen Flughafens Tempelhof demonstriert.

Rückkehr der Rosinenbomber
tageszeitung, 31.10.2009
Die Flughafenfreunde wollen auf ihren Quadratmetern wieder Flieger starten und landen lassen. Eine andere Initiative demonstriert an diesem Samstag allerdings für die Öffnung des gesamten Areals.

Tempelhof im siebten Himmel
tageszeitung, 31.10.2009
NACHNUTZUNG Grüne und Linke begrüßen den Vorschlag, die Zukunft des Flughafens den Berlinern zu überlassen.

Flughafen Tempelhof: Erfolgreich geschlossen – aber nicht für alle offen
Tagesspiegel, 31.10.2009
Ein Jahr nach seiner Schließung ist der Flughafen Tempelhof ein gut gebuchter Veranstaltungsort. Und eine Grünfläche, die längst öffentlich zugänglich sein sollte. Dafür demonstrieren am Wochenende wieder Studenten – und am heutigen Freitagabend protestierten bereits die Schließungsgegner.

Solarkollektoren sollen aufs Flughafendach
Berliner Zeitung, 31.10.2009
Berlin plant Ausschreibung für Projekt in Tempelhof .

Erinnerung an Tempelhof-Schließung
RBB-Abendschau, 30.10.2009
Ein TV-Bericht zur Schliessung vor 1 Jahr und jetzigen Aktivitäten.

Die Spielwiese
Berliner Zeitung, 30.10.2009
Der Airport ist ein beliebter Veranstaltungsort, nur ein Konzept fehlt noch DER FLUGHAFEN TEMPELHOF – EIN JAHR NACH DER SCHLIESSUNG

„Das sitzt!“ .
tageszeitung, 30.10.2009
Reaktionen auf den taz-Vorschlag, allen Berlinern je einen Quadratmeter des Flugfelds zu überlassen.

Demonstration für Tempelhof-Öffnung
junge welt, 29.10.2009
Die Initiative »Tempelhof für alle« hat zu einer Demonstration für die uneingeschränkte Öffnung des Flughafengeländes Tempelhof in Berlin aufgerufen.

Zaun muss weg
Neues Deutschland, 29.10.2009
Martin Kröger fragt sich, wann Tempelhof offen ist.

Ein Quadratmeter Tempelhof für jeden .
tageszeitung, 29.10.2009
Tempelhof wäre ideal für einen Feldversuch in Stadtplanung durch virtuelle Basisdemokratie.

Bürger wollen Park mit Badeseen .
tageszeitung, 29.10.2009
Studie: Die Anwohner wollen ein grünes Gelände aus dem ehemaligen Flughafen machen.Demo am Samstag.

Das Recht auf die Stadt einfordern
tageszeitung, 27.10.2009
GENTRIFIZIERUNG Unter dem Motto „Süßes, sonst gibt’s Saures“ wird am Samstag in Neukölln demonstriert.

Friseur-Event statt Eishockey: Sportler dürfen nicht in Hangar
Tagesspiegel, 27.10.2009
Seit einem Monat wollte der ECC Preußen den Hangar 3 auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof bereits nutzen. Doch ein Friseur-Event kam den Eishockeyspielern dazwischen.

Flughafen unter Strom
Tagesspiegel, 26.10.2009
Auf dem Gelände des stillgelegten Flughafens Tempelhof wird künftig jährlich eine Messe rund um Elektromobilität und Umwelttechnik veranstaltet.

City-Park und Reste-Rampe
Berliner Morgenpost, 25.10.2009
Zum derzeitigen Stand der Entwicklungen.

Flaschenwerfer zu Haftstrafe verurteilt
Tagesspiegel, 22.10.2009
6 Monate Haft wegen Plastikflaschenwurf bei Squat Tempelhof Aktion am 20.6.2009.

Die Zaungäste warten auf Einlass
Tagesspiegel, 19.10.2009

Im Frühsommer 2010 soll das Tempelhofer Feld für alle Berliner geöffnet werden. Geführte Touren sind schon jetzt möglich.

Bilderbuchstarts und Bruchlandungen
Tagesspiegel, 19.10.2009

Modemesse, Rockfestival, Feuerwerk und Sportspektakel: Wie sich Tempelhof als neuer Veranstaltungsort etabliert hat.

Aktivisten reißen Zaun am Flughafen Tempelhof nieder
Berlin Online , 13.10.2009

Ähnlicher Artikel mit der Überschrift „Flughafenzaun niedergerissen“ in der gedruckten Ausgabe der Berliner Zeitung vom 14.10.2009 (nicht online).

Tempelhof-Aktivisten reißen Flughafenzaun ein
Berliner Morgenpost Online, 13.10.2009
Unbekannte haben in Berlin-Neukölln den Zaum zum Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof niedergerissen.

Der letzte Herbst der Lauben-Pieper
Berliner Kurier, 11.10.2009

100 Parzellen-Besitzer sollen bald dem Columbia-Quartier weichen.

Senat sucht Ideen für Umbau Tempelhofs
Berliner Morgenpost, 11.10.2009

Die Berliner sind unter der Überschrift „Ideen fliegen lassen“ noch einmal aufgerufen, sich an der Bürgerbeteiligung zur Gestaltung der Parklandschaft auf dem Tempelhofer Feld zu beteiligen.

Entscheidung zu IGA-Standort vertagt
Berliner Morgenpost, 11.10.2009

Die für heute angekündigte Entscheidung, ob Berlin auf dem Ex-Flughafen Tempelhof oder die Dreiländerregion Aachen, Limburg, Vaals die Internationale Gartenbauausstellung 2017 austragen darf, ist auf den 15. Dezember verschoben worden.

Das Flugfeld als Fitnesspark
Berliner Zeitung, 7.10.2009
Bürger äußern ihre Wünsche für Tempelhof.

Endlich abheben
junge welt, 6.10.2009
Der Flughafen Tempelhof als neuer Sportstätten-Überflieger.

Gedanken zum Abheben
tageszeitung, 5.10.2009
TEMPELHOF Mit Bustouren und Fußmärschen über das Tempelhofer Flugfeld startet Berlin die Bügerbeteiligung vor Ort. Was aus der Rasenweite wird, entscheidet ein Wettbewerb.

Radler auf der Rollbahn
Neues Deutschland, 5.10.2009
Führungen über den alten Flughafen Tempelhof.

Flughafen Tempelhof für Besucher geöffnet
RBB-Abendschau, 3.10.2009
Ein TV-Beitrag zu Bürgerbeteiligung und Besichtigungen auf dem Tempehofer Feld.

Besucher erkunden den Flughafen Tempelhof
Berliner Morgenpost Online, 3.10.2009
Noch am Sonntag und dem kommenden Wochenende werden Führungen und Busfahrten über das Gelände angeboten.

Landesbibliothek doch in Flughafenhangar?
Berliner Morgenpost, 2.10.2009
Die Fraktion der Linken will die Wowerteit-Plane für einen Neubau der Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof überprüfen.

Linke: Der Zaun muss weg
tageszeitung, 26.9.2009
Die Linke im Abgeordnetenhaus fordert freien Zugang zum Tempelhofer Feld.

CDU-Fraktion: Tempelhof ist Millionengrab
Berliner Morgenpost, 25.9.2009
Die Schließung des Flughafens Tempelhof hat die staatliche Flughafengesellschaft von 2004 bis 2008 knapp 21 Millionen Euro gekostet.

Schließung von Tempelhof kam teuer
BZ Berlin Online, 24.9.2009
Die endgültige Schließung des Flughafens Tempelhof war teurer als erwartet.

200 Millionen Euro für Tempelhof
Berliner Morgenpost, 22.9.2009
Auf fast 200 Millionen Euro summieren sich nach den Berechnungen der Linken, der SPD und der oppositionellen Grünen die Ausgaben, mit denen der Senat in den kommenden Jahren das ehemalige Flugfeld in eine neue Zeit überführen will.

Tempelhofer Feld – Offen für Alles?
Flughafenzeitung des Quartiersmanagement Flughafenstrasse, Ausgabe September 2009
Eine sehr informative Titelgeschichte zum Thema. Der Link führt zur Komplett-Ausgabe der Zeitung im .pdf-Format (knapp 1 MB).

Am Flughafen geht es auch weiterhin nicht ohne den Bund
Berliner Morgenpost, 9.9.2009
Der Immobilienmanager Steindorf, der den Flughafen zu einem Standort für Arbeit und Wohnen machen soll, betrachtet die Natur auf dem Gelände mit einiger Sorge.

Große Zukunftsprojekte verändern Berlin – Wie kann Bundespolitik der Stadt helfen?
Berliner Morgenpost, 9.9.2009
Der Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg. Hier wird Stadtplanung in den nächsten Jahren viel verändern. Die Konzepte sind umstritten. Ein Streitgespräch , in dem es am Anfang um die Nutzung des Tempelhofer Feldes geht.

Angehende Stadtplaner träumen von Berliner Park
Handelsblatt Online, 7.9.2009
Ein Landschaftspark, ein neues Wohnviertel oder ein Campingplatz – selten hat es so viele verschiedene Vorschläge für die Nutzung eines Gebietes gegeben wie jetzt beim stillgelegten Berliner Fughafen Tempelhof der Fall.

Tempelhof: 190 Millionen für Nachnutzung
Tagesspiegel, 5.9.2009
Für die Nachnutzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof will der Senat bis 2015 insgesamt 190 Millionen Euro ausgeben.

Ohne Schloss und Riegel
tageszeitung, 3.9.2009

TEMPELHOF Grüne und Linke fordern die uneingeschränkte Öffnung des Flugfelds.

Senat will an früheres KZ in Tempelhof erinnern
Berliner Morgenpost, 3.9.2009
Bei der Neugestaltung des Tempelhofer Feldes soll nach Vorstellung des Senats auch an ein düsteres Kapitel in der Geschichte des Areals erinnert werden: das Konzentrationslager Columbia-Haus.

„Volkspark statt Schlosspark“
Berliner Morgenpost, 2.9.2009
Die Berliner Grünen und die Linkspartei haben sich für eine weitgehende Öffnung des Tempelhofer Feldes ausgesprochen.

Erster Besuch im Park Tempelhof
Berliner Morgenpost, 2.9.2009
Ich habe Tempelhof besetzt. Gestern, am Nachmittag. Still und leise.

Tempelhof: neue Pläne, weiter Protest (B)
indymedia, 1.9.2009
Die Pläne sind ausgesprochen ekelhaft – dass Junge-Reyer und die offiziellen Planer gestern ihre Pressekonferenz nicht ungestört abhalten konnten, war also sehr angemessen.

Flughafen Tempelhof wird zum Luxuspark
BZ, 1.9.2009
Ein Feld fürs Volk: für 60 Mio. Euro wird der ehemalige Flughafen Tempelhof zu Berlins neuem Luxuspark.

Berliner landen in Tempelhof
tageszeitung, 1.9.2009

Ab Mai kommenden Jahres ist das einstige Flugfeld tagsüber offen für alle. Schon zuvor ist eine eingeschränkte Nutzung möglich. Proteste gegen Wachdienste, den Erhalt des Zauns und die Bebauung.

Kein Park der Vorschriften
tageszeitung, 1.9.2009

Der Senat darf Tempelhof nicht mehr als eine Angstnummer sehen. Ein Kommentar.

Skaten auf der Rollbahn
Berliner Zeitung, 1.9.2009

Im Mai öffnet der stillgelegte Flughafen Tempelhof als Park – mit Zaun und Öffnungszeiten.

Im Mai 2010 öffnet und verwandelt sich das Tempelhofer Feld zu einem 230 Hektar großen Park
Märkische Allgemeine, 1.9.2009
Kaum hatte Berlins Bausenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) das Wort ergriffen, wurde sie vom Schlachtruf der Bürgerinitiative „Tempelhof für alle“ übertönt…

Tempelhofer Feld: Berlins größter Park öffnet im Mai
Berliner Morgenpost, 1.9.2009
Der Große Tiergarten, mit 210 Hektar bislang Berlins größter Park, wird vom Mai kommenden Jahres an auf den zweiten Rang verwiesen.

Flughafen Tempelhof ab Mai geöffnet
Tagesspiegel, 1.9.2009
Es gibt erste Stellungnahmen von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer zur Zukunft des ehemaligen Tempelhofer Flughafens.

Ab Mai Picknick auf dem Flugfeld
Neues Deutschland, 1.9.2009

Einstiger Flughafen Tempelhof wird 2010 für die Bürger geöffnet – der Zaun bleibt.

Anwohner einbeziehen
Neues Deutschland, 1.9.2009

Bernd Kammer sieht Tempelhofer Konfliktpotenzial.

Tempelhof für Alle
RBB-Abendschau, 31.8.2009

TV-Bericht über die Pressekonferenz mit Senatorin Junge-Reyer und die Störaktionen.

Tempelhof bald öffentlich zugänglich
Berliner Morgenpost Videos, 31.8.2009
Ein Video des TVB zur Pressekonferenz auf den Online-Seiten der Berliner Morgenpost .

Softball auf dem Flugfeld
jetzt.suedeutsche.de, 31.8.2009
Die Pläne für einen Park in Berlin-Tempelhof stoßen auf Kritik.

Berlin gibt Tempelhof ein bisschen frei
netzeitung, 31.8.2009
Berlin bekommt einen neuen Park – allerdings nicht so, wie viele Berliner sich das wünschen. Anwohner protestieren gegen die Pläne, den ehemaligen Flughafen Tempelhof schrittweise zu öffnen.

Junge-Reyer stellt Pläne für Öffnung vor
Tagesspiegel, 31.8.2009
Bislang hatte sich die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gegen die Öffnung des Flughafens Tempelhof ausgesprochen – unter anderem weil das Gelände gar nicht Berlin gehörte. Das ändert sich nun.

Tempelhof: Flughafenfeld wird geöffnet
Berliner Morgenpost, 29.8.2009
Das gesamte Tempelhofer Flughafengelände wird nach Informationen der Berliner Morgenpost ab Mai nächsten Jahres für die Berliner dauerhaft geöffnet.

Der Flughafen Tempelhof ist endgültig Geschichte
Berliner Morgenpost, 29.8.2009

Mit der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig ist auf dem Flughafen Tempelhof kein Flugbetrieb mehr möglich, ist das Gelände nicht mehr als Flughafen zu nutzen.

Tempelhof für alle
RBB-Abendschau, 27.8.2009
Einleitung zu einem TV-Beitrag zur Öffnung des ehemaligen Flughafens.

Templegarden mit Flüssen und Seen
Berliner Zeitung, 27.8.2009
Studentenwettbewerb zur Zukunft des Airports Tempelhof.

Visionen für das Tempelhofer Flugfeld
Berliner Morgenpost, 27.8.2009
Ergebnisse eines internationalen Ideenwettbewerbs.

Tempelhof-Vertrag ist nicht mehr ganz geheim
Tagesspiegel, 26.8.2009
Abgeordnete können sich nun doch über den Mietvertrag zum Flughafen Tempelhof informieren.

Weder Django noch Demo-Rambo
Neues Deutschland, 19.8.2009
Das Zeigen einer Dienstwaffe beim Tempelhof-Protest war nicht zu beanstanden, sagt die Polizei.

Schausteller: Deutsch-amerikanisches Volksfest soll nach Tempelhof
Berliner Zeitung, 14.8.2009
Die Berliner Schausteller wollen das deutsch-amerikanische Volksfest künftig auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof veranstalten.

Senat plant Solaranlagen in Tempelhof
Berliner Morgenpost, 13.8.2009
Auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof will der Senat künftig Strom aus Sonnenenergie erzeugen.

Heben jetzt im Kiez die Mieten ab?
BZ Online, 12.8.2009
Seit Oktober 2008 ist der City-Airport geschlossen. Im Kiez steigen jetzt die Mieten.

Charlottenburger Eissportler nach Tempelhof
Berliner Morgenpost, 11.8.2009
Bis ihre neue Halle unweit des Olympiastadions fertig ist, sollen sie ihre Trainings- und Spielstätte im Hangar 3 des Flughafens Tempelhof haben.

Tempelhof: Anwohner kritisieren Lärm
Berliner Morgenpost, 6.8.2009
Seit der stillgelegte Flughafen Tempelhof als Event- und Messestandort genutzt wird, kommt es immer wieder zu Beschwerden von Anwohnern.

Tempelhof-Wiese kurzzeitig frei
tageszeitung, 28.7.2009
Fünf Wochen nach der gescheiterten Besetzung des Flughafens entern zwölf Linke doch noch das Gelände.

Linksalternative klettern über Tempelhof-Zaun
Berliner Morgenpost, 27.7.2009
Einen Monat nach dem vergeblichen Versuch linksradikaler Gruppen, das Flughafengelände in Tempelhof gewaltsam zu stürmen, ist es gestern Nachmittag 15 Personen gelungen, kurzzeitig auf das Gelände zu gelangen.

Tempelhof kurzzeitig besetzt
Tagesspiegel Online, 27.7.2009
Am gestrigen Sonntag ist es 15 Aktivisten gelungen, den Flughafenzaun zu übersteigen und eine Viertelstunde auf dem Gelände zu bleiben.

Berlin] Kurze Besetzung Tempelhofer Feld
indymedia, 26.7.2009
Heute nachmittag nach 17 Uhr gelang es einem Dutzend Aktivistinnen den Ex-Flughafen für kurze Zeit zu besetzen.

Einsatz am Flughafen-Zaun kostet Hunderttausende
Tagesspiegel, 25.7.2009
Die Aktion rund um den Flughafenzaun am 20. Juni hat knapp 900.000 Euro gekostet, teilte die Senatsinnenverwaltung mit.

Polizei verhindert Zaunpicknick
indymedia, 19.7.2009
Polizei löst Picknick auf, erteilt Platzverweise. Danach Spontandemo aus Protest.

Was wird aus dem Flughafen Tempelhof?
RBB-Abendschau, 18.7.2009
Ein TV-Beitrag zur weiteren Entwicklung und ein Interview mit dem Neuköllner Bürgermeister Buschkowsky.

Kein Korridor mehr für Tempelhof
Berliner Morgenpost, 17.7.2009
Planungen, einen Korridor über das Tempelhofer Flugfeld für die Öffentlichkeit frei zu geben, sind vorerst vom Tisch. Wowereit will nicht.

„Tempelhof wird 2010 teilweise geöffnet“
Berliner Morgenpost, 13.7.2009
Interview mit den Geschäftsführern der Wista Management GmbH und derAdlershof Projekt GmbH , die vom Senat mit der Erarbeitung eines Gesamtkonzepts für den stillgelegten Flughafen Tempelhof beauftragt sind.

Grüne Wiese auch in Tempelhof
tageszeitung, 11.7.2009
Ein Kommentar.

rel="external" target="_blank"> Verschmutzungen in Tempelhof sind „massivst“
Berliner Zeitung, 9.7.2009
Toxikologe warnt.

Benzol im Grundwasser
Berliner Zeitung, 8.7.2009
Unterm Flughafen Tempelhof wird ein giftiges Sammelsurium vermutet – das kann teuer werden.

„Eine Parkanlage wäre problematisch“
tageszeitung, 4.7.2009
TEMPELHOF Dank seiner urtümlichen Vegetation ist das Flughafengelände ideal für bedrohte Vogelarten, sagt Vogelforscher Bernd Ratzke.

Stets reger Flugbetrieb
tageszeitung, 4.7.2009
NATURSCHUTZ Die Rundfahrten über das Tempelhofer Flughafengelände sind Höhepunkt des „Tages der Stadtnatur“.

Tempelhof: Der Zaun bleibt vorerst stehen
Tagesspiegel, 2.7.2009

Die Berliner CDU will den Senat verpflichten, den Mietvertrag der Modemesse Bread & Butter für das Flughafengelände offenzulegen. Die Opposition vermutet ein schlechtes Geschäft für das Land.

Tempelhof: Der Zaun bleibt vorerst stehen
Tagesspiegel, 1.7.2009

Der Senat hat seine Position verteidigt, das ungenutzte Areal des ehemaligen Flughafens Tempelhof nur schrittweise für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nur Sportvereine sollen ab Herbst aufs Flugfeld.

Tempelhof wird „kontrolliert“ geöffnet
Berliner Zeitung, 1.7.2009
Senat beauftragt Firma mit Entwicklung des Geländes.

Tempelhof: Planer gegen Wiesenmeer
Berliner Morgenpost, 30.6.2009
Der Senat wird heute voraussichtlich die Adlershof Projekt GmbH mit der Erarbeitung eines Nachnutzungskonzeptes für den stillgelegten Flughafen Tempelhof beauftragen.

Freie Bahn auf dem Rollfeld
tageszeitung, 29.6.2009
TEMPELHOF Die Modemesse Bread & Butter wird das einstige Flughafengelände in dieser Woche beleben – aber nur kurz. Ein Dreivierteljahr nach der Schließung sagen sich Fuchs und Feldlerche weiter ungestört Gute Nacht .

Urbaner Boulevard und Energie-Inkubator
tageszeitung, 29.6.2009
PLANUNG Drei Entwürfe werden im Wettbewerb für das Columbiaquartier ausgezeichnet. Ob sie verwirklicht werden, ist offen.

Viele Vögel fliegen auf Tempelhof
Neues Deutschland, 29.6.2009
Flugfeld wird zum Veranstaltungsort – Exklusive Bustouren am „Langen Tag der Stadtnatur“ .

Berliner sehnen sich nach Tempelhof
N-TV, 28.6.2009
25 Brutvogelarten nisten auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof. Für die Berliner bleibt das Naturparadies tabu. Der Zaun ist geschlossen und es darf spekuliert werden, was Berlin plant.

Knieweicher Konformismus
FAZ Online, 28.6.2009
Ein Kommentar zum Wettbewerb Columbia-Quartier.

Gewaltige Frage zerlegt die Grünen
tageszeitung, 26.6.2009
Ein Kommentar.

Profis nach Tempelhof
tageszeitung, 26.6.2009
TEMPELHOF Das Ex-Flughafen-Gelände soll künftig von einem Projektträger verwaltet werden.

Koalitionsstreit um die Gewaltfrage
Tagesspiegel, 26.6.2009
Das Parlament hat über den Polizeieinsatz in Tempelhof und Brandanschläge debattiert. Der Innensenator verteidigt seine Strategie, die Linke hält sie für überzogen.

Tempelhof nach allem
Abendschaublog RBB, 25.6.2009
Tempelhof nach allem… Was bleibt? Das ist die Frage nach der Protestaktion, den Zaun zu stürmen. Bei gründlicher Sichtung vieler Videodokumente, die unserer eigenen Reporter, aber auch die im weltweiten Netz, überwiegt bei mir das Bild einer kreativen, bunten Aktion.

Auch Koalition will das Areal öffnen
Tagesspiegel, 25.6.2009
Nach der missglückten Erstürmung des ehemaligen Flughafens Tempelhof wird sich das Abgeordnetenhaus am Donnerstag mit der Polizeiaktion gegen gewalttätige Demonstranten, aber auch mit der künftigen Nutzung des Areals befassen.

Altlasten in Tempelhof könnten teuer werden
Berliner Zeitung, 25.6.2009

Der Bund zahlt maximal 35 Millionen Euro.

Defizit für den Flughafen Tempelhof geringer als befürchtet
Berliner Zeitung, 24.6.2009
Minus für dieses Jahr beträgt 12 statt 14 Millionen Euro.

KLEINGARTEN Im Tempelhofer Feld
Berliner Zeitung, 23.6.2009
Ein Beitrag zur Schrebergartenkolonie, die von den Plänen eines Columbia-Quartier bedroht ist.

Opposition umarmt Besetzer
tageszeitung,23.6.2009
TEMPELHOF-AKTION Der Senat hätte das Flugfeld öffnen sollen, statt es von der Polizei beschützen zu lassen, sagen FDP und Grüne.

Kampf um eine Wiese
Berliner Zeitung, 23.6.2009
Abgeordnete fordern Polizeipräsidenten auf, Kosten für Einsatz in Tempelhof zu benennen.

rel="external" target="_blank"> Viel versprochen, nichts gehalten
Berliner Zeitung, 23.6.2009
Ein Kommentar von Ulrich Paul.

Von Kräftemessen und Straftatverhinderung
Neues Deutschland, 23.6.2009
Innenausschuss debattiert über linke Gewalt.

Sportler besetzen den Flughafen
Tagesspiegel, 23.6.2009
Vereine sollen Teilflächen ab Herbst nutzen können.

Körting: Linke Gewalt nimmt zu
Tagesspiegel, 23.6.2009
Brandanschläge, Besetzungen, Sachbeschädigungen: Die linksautonome Gewalt in Berlin hat nach Ansicht des Senats in den vergangenen Monaten eine neue Qualität erreicht – zuletzt am Flughafen Tempelhof.

Berlin: Polizeigewalt in Tempelhof
indymedia, 22.6.2009
Bei der geplanten Besetzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof haben die eingesetzten Beamten an unzähligen Stellen Gewalt gegen Demonstrant_innen ausgeübt. Einge dieser Fälle werden im Bericht dokumentiert.

Geplante Besetzung des Flughafengeländes Tempelhof
Graswurzel TV 22.6.2009
Ein Filmbeitrag.

Zaungäste
tageszeitung, 22.6.2009

BERLIN Tausende Demonstranten wollten am Samstag den Flughafen Tempelhof besetzen. Doch sie kamen nicht rein.

Verkorkste Debatte um Tempelhof
tageszeitung, 22.6.2009

Ein Kommentar.

Polizei schützt Wiese vor Clowns
tageszeitung, 22.6.2009

TEMPELHOF Massives Polizeiaufgebot verhindert die Besetzung des Flugfeldes. Selbst Clowns und Trommler landen in Polizeigewahrsam. Ströbele: völlig unnötige Eskalation.

Der Innensenator gratuliert der Polizei
Berliner Zeitung, 22.6.2009

Wie die Besetzung des früheren Flughafens Tempelhof verhindert werden konnte.

Wem gehört die Stadt?
Berliner Zeitung, 22.6.2009

Ein Kommentar.

Kamikaze
Neues Deutschland, 22.6.2009

Martin Kröger hat Fragen zum Zeigen einer Waffe.

Polizei siegt im Kampf um eine Wiese
Neues Deutschland, 22.6.2009

6000 Aktivisten versuchten am Sonnabend aufs umzäunte Tempelhofer Flugfeld zu gelangen.

Adlershof-Manager sollen Tempelhof-Nutzung planen
Berliner Morgenpost, 22.6.2009

Die Nachnutzung des Flughafens Tempelhof ist bislang ungeklärt und hat dem Senat viel Kritik eingebracht.

„Wir lassen uns nicht mehr überraschen“
Berliner Morgenpost, 22.6.2009

Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat das konsequente Eingreifen der Berliner Polizei am Sonnabend bei der geplanten Erstürmung des Ex-Flughafens Tempelhof verteidigt. Es sei gut für die Stadt, dass es nicht gelungen ist, das Areal zu besetzen, sagte er. Stefan Schulz sprach mit dem Senator.

Verschlußsache
junge welt, 22.6.2009
Berlin: SPD/Linke-Senat verhindert »Tempelhof für alle« mit einem Großaufgebot der Polizei.

Legaler Zugang ist nicht in Sicht
Tagesspiegel, 22.6.2009
Wie geht es weiter mit Tempelhof? Zunächst einmal sind die Planer dran. Diese möchten zunächst wissen, was das Volk von einer Grünanlage auf dem ehemaligen Flughafen-Gelände erwartet.

Polizist zog plötzlich seine Waffe
Tagesspiegel, 22.6.2009
Bei einer Festnahme während der Besetzer-Aktionen am Flughafen Tempelhof hat ein Zivilpolizist seine Dienstwaffe gezogen.

Die Rechnung begleicht der Steuerzahler
Tagesspiegel, 22.6.2009
Nach der Auseinandersetzungen um eine Öffnung des ehemaligen Flughafen Tempelhof gibt es nun eine Kontroverse um den Polizeieinsatz.

„Das Ziel ist die Wiese“
Jetzt.de (Süddeutsche Zeitung), 21.6.2009
Berlin plant auf dem einstigen Flughafengelände Wohnungen, viele Berliner kämpfen für die grüne Wiese. 5000 wollten nun am Samstag das Gelände besetzen. Sie standen 1800 Polizisten gegenüber. Heikle Stunden – eine Reportage.

Harte Hand geht in Ordnung
Berliner Kurier, 21.6.2009
In Tempelhof waren nicht nur Chaoten. Ein Kommentar

Wasserwerfer und Eiswagen
Freitag Online, 21.6.2009
Beim „Tempelhof Squat“ versuchten Aktivisten und Autonome die Besetzung des stillgelegten Berliner Flughafens. Die Polizei ging hart vor, der Durchbruch gelang nicht.

Tempelhof – Kampf um einen Zaun
Berliner Morgenpost, 21.6.2009
Polizei und Demonstranten haben sich gestern bei der geplanten Massenbesetzung des Flughafens Tempelhof harte Auseinandersetzungen geliefert. Rund 2500 Menschen versammelten sich rund um das Areal zu Kundgebungen.

Schwarzer Block attackiert Polizei
Berliner Morgenpost, 21.6.2009
Ein großes Polizeiaufgebot hat gestern die Erstürmung des Tempelhofer Flughafens verhindert. Sämtliche Versuche, den 2,50 Meter hohen Zaun des Flughafengeländes zu überwinden, wurden bis zum Abend von den mehr als 1800 Einsatzkräften abgewehrt.

Clowns und Randale
Tagesspiegel, 21.6.2009
Die Aktivisten sind aufgrund massiven Polizeiaufgebots nicht auf das Flugfeld gelangt. Zu den geplanten Aktionen kamen weniger Teilnehmer als erwartet. Polizeichef Glietsch warnt vor Verharmlosung der linksextremen Szene.

„Warum so viel Theater?“
Tagesspiegel, 21.6.2009
Ein Besuch am Flughafenzaun und bei Kiezbewohnern, deretwegen die Aktion organisiert wurde.

Protestaktionen rund um Flughafen Tempelhof
RBB-Abendschau, 20.6.2009
Ein Fernsehbericht der Berliner Abendschau in hoher Auflösung.

Katz- und Maus-Spiel um den Flughafen
Spiegel Online, 20.6.2009
Über den Zaun und rauf aufs Gelände: In Berlin versuchen linke Aktivisten, den stillgelegten Flughafen Tempelhof zu stürmen. Die Polizei will das auf jeden Fall verhindern – und sichert das Gelände mit einem Großaufgebot.

Tempelhof – Demonstranten ziehen ab
Berliner Morgenpost, 20.6.2009
Live-Ticker vom ganzen Tag. Am Flughafen Tempelhof hat sich die Lage beruhigt.

Tempelhof-Besetzung: Demonstranten feiern friedlich
Tagesspiegel Online, 20.6.2009
Am Samstag wollten linke Aktivisten Gelände des Flughafen Tempelhof besetzen, um eine schnelle Öffnung des Geländes für die Bevölkerung zu erzwingen. Tagesspiegel-Reporter waren seit dem Vormittag vor Ort und haben live berichtet. Inzwischen feiern die Demonstranten friedlich.

Schneidbrenner und Hunde gegen Besetzer
Berliner Zeitung, 20.6.2009
Die Polizei bereitet sich auf den Ansturm von tausenden Demonstranten in Tempelhof vor.

Wie man einen Flughafen besetzt
tageszeitung, 20.6.2009
TEMPELHOF Die Initiative „Squat Tempelhof“ ruft für heute zur Besetzung des stillgelegten Flughafens auf, aus Protest gegen die Stadtentwicklungs- politik. Doch wie besetzt man einen eingezäunten Platz? Und darf man das überhaupt? Eine Handreichung für alle Fälle.

Grüne wollen draußen bleiben
tageszeitung, 20.6.2009
RÜCKZIEHER Die Grünen-Fraktion will die Tempelhof-Besetzung nun doch nicht mehr unterstützen.

Berlin zittert vorm großen Randale-Finale
Berliner Kurier, 20.6.2009
Drei Wochen brannten und randalierten sich die Chaoten warm, heute soll es auf dem Tempelhofer Flugfeld zur größten Besetzung der Welt kommen.

Tempelhof: Linke gegen Wowereit
Berliner Morgenpost, 20.6.2009
Die geplante Massenbesetzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof am heutigen Sonnabend bringt den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) in Bedrängnis.

Wenn Bienen auf Tempelhof fliegen
Tagesspiegel, 20.6.2009
Ein Kommentar

Über den Zaun: Was die Besetzer wollen
Tagesspiegel, 20.6.2009
ein Porträt

Polizei holt sich Hilfe
Tagesspiegel, 20.6.2009
Sieben Hundertschaften aus dem Bundesgebiet sollen Berliner Beamte am Zaun unterstützen.

Polizei macht Flughafen Tempelhof zur Sperrzone
Berliner Morgenpost Online, 19.6.2009
Absperrungen mit Nato-Draht, zusätzliche Einsatzkräfte, schweres technisches Gerät, Hundestaffeln: Berlins Polizei bereitet sich auf die für heute geplante Besetzung des Flughafens Tempelhof vor. Nach Informationen von Morgenpost Online stehen bis zu 1800 Beamte bereit – ein Großeinsatz.

Linke und Jusos unterstützen Tempelhof-Proteste
Tagesspiegel Online, 19.6.2009
Die geplante Tempelhof-Besetzung spaltet die Berliner Regierungskoalition: Überraschend hat die Linkspartei ihr Unterstützung für die umstrittene Aktion verkündet. Der Koalitionspartner reagierte empört. Allerdings hat die SPD selbst ein Problem: Auch die Jusos machen mit.

„Squat Tempelhof“ erwartet 10.000 Besetzer
Tagesspiegel Online, 19.6.2009
Einen Tag vor der geplanten Massenbesetzung des früheren Berliner Flughafens Tempelhof haben die Initiatoren betont, dass es ihnen nicht um Gewalt geht. Die Aktivisten wollen zivilen Ungehorsam zeigen und die nicht genutzte Fläche für die Bürger zugänglich zu machen.

Tempelhof: Polizei fühlt sich gerüstet
Tagesspiegel, 19.6.2009
Am Samstag steht die von dem Bündnis „Squat Tempelhof“ angekündigte Besetzung des bislang ungenutzten Freigeländes des ehemaligen Flughafens Tempelhof an. Tausende Teilnehmer werden bei der Besetzung erwartet.

SPD: Guerillakampf ohne politischen Hintergrund
Tagesspiegel, 19.6.2009
Vorwürfe von CDU und FDP, die rot-rote Koalition distanziere sich nicht ausreichend von linksextremistischer Gewalt, hat der SPD-Landes- und Fraktionschef Michael Müller empört zurückgewiesen.

Polizei: Wir sind gut aufgestellt
Tagesspiegel, 19.6.2009
Die Berliner Polizei sieht trotz linksextremistischer Angriffe keinen Anlass zur einer Aufstockung ihres Personals und warnt vor hektischem Aktionismus.

Trendsport-Festival kommt nach Tempelhof
Berliner Morgenpost, 19.6.2009
Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) kann mit einem neuen Erfolg bei der Vermarktung des Flughafens Tempelhof aufwarten.

Jusos unterstützen geplante Besetzung des Flughafens Tempelhof
Berlin Online ( Berlin-Ticker der Berliner Zeitung ), 18.6.2009
Die Berliner Jusos unterstützen die von linksgerichteten Gruppen geplante Besetzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof am Samstag.

Brennende Autos bringen Wowereit in Bedrängnis
Spiegel Online, 18.6.2009
Der Artikel setzt sich mit dem politischen Streit in Berlin wegen brennder Autos und der geplanten Besetzung auseinander.

Für Anwohner ein Grillfest, für Autonome ein politisches Manifest
Berliner Zeitung, 18.6.2009
Wie Linke, Hausbesetzer und Nachbarn planen, Tempelhof zu stürmen.

Linke sorgt sich um Flughafenfrieden
tageszeitung, 18.6.2009
TEMPELHOF Linke und Polizei warnen vor Besetzung des Flughafens. Grüne: Senat stört den Frieden.

„Was bezwecken die Brandstifter damit?“
Berliner Morgenpost, 18.6.2009
Trotz der Überschrift geht es in der 2. Hälfte des Artikels um die geplante Besetzung und die politsche Diskussion darum.

Zahl der Brandanschläge erreicht Rekordniveau
Tagesspiegel, 18.6.2009
Erneut wurden in Berlin Fahrzeuge aus politischen Motiven angezündet. Die Parteien streiten derweil über die Abgrenzung von Gewalttätern bei der anstehenden Tempelhof-Besetzung.

Feuer und Flamme für ein Flugfeld
Neues Deutschland, 18.6.2009
Linke Aktionstage halten die Stadt in Atem / Höhepunkt bei Tempelhof-Besetzung am Samstag.

Chronik einer angekündigten Groß-Randale
Berliner Kurier, 18.6.2009
Drahtverhau zerschnitten, Bauzäune als Leiter präpariert: Chaoten bereiten Sturm auf den alten Flughafen vor.

Aktivisten verblüfft von Wowereit-Kritik
BZ, 17.6.2009
Die geplante Tempelhof-Besetzung „Squat Tempelhof“ sorgt weiter für Meinungsverschiedenheiten.

Wowereit: Grüne unterstützen Rechtsbruch
Berliner Zeitung, 17.6.2009
Wowereit kritisiert

Wowereit kritisiert Grüne
tageszeitung, 17.6.2009
Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat die Grünen wegen ihrer Haltung zur geplanten Besetzung des Exflughafens Tempelhof scharf attackiert.

Wowereit: Grüne an Rechtsbruch beteiligt
BZ Berlin, 16.6.2009
Wowereit greift die Grünen wegen der Unterstützung der geplanten Besetzung Tempelhofs an.

Grüne unterstützen Tempelhof-Besetzung
BZ, 16.6.2009

Die Grünen unterstützen die von linken Gruppen geplante Besetzung des Flughafen Tempelhof.

Tempelhof: Teilöffnung erst im Herbst Senat verweist auf Einwände des Bundes
Tagesspiegel, 16.6.2009

Die Sport- und Grünanlagen am Rand des ehemaligen Flughafens Tempelhof werden frühestens im Herbst für die Bürger geöffnet.

Berliner besetzen Flugfeld Tempelhof
Stuttgarter Nachrichten Online, 15.6.2009

Berlin – Höhepunkt der Aktionswochen: Der ehemalige Flughafen Tempelhof soll besetzt werden. Am Sonntag übten gewaltfreie Aktivisten – der Polizei machen andere Sorgen.

Das Trainings-Camp der Krawall-Chaoten
Berliner Kurier, 15.6.2009

100 Autonome übten im Görlitzer Park, den Flughafen Tempelhof zu besetzen.

Linke Szene mobilisiert weiter
Berliner Zeitung, 15.6.2009
Wieder brannten Autos, Tempelhof-Besetzung geplant.

Durchbruch in Tempelhof
Berliner Zeitung, 15.6.2009
Ehemaliger Airport hat am 1. Juli als Veranstaltungsort Premiere / Umbau für fünf Millionen Euro.

Besetzer trainieren für den Ernstfall
tageszeitung, 15.6.2009
TEMPELHOF Potenzielle Tempelhof-Besetzer üben in einem Parcours das Zaun-Überwinden.

Linke installieren Piratensender
Berliner Morgenpost, 15.6.2009
In dem Artikel geht es in der 2. Hälfte um die geplante Besetzung des Ex-Flughafen Tempelhof am 20. Juni.

Tempelhof besetzen
Tagesspiegel, 15.6.2009
Höhepunkt der „Aktionswochen“: Der ehemalige Flughafen Tempelhof soll besetzt werden. Gestern übten gewaltfreie Aktivisten – der Polizei machen andere Sorgen.

Aktivisten klettern über Tempelhofer Zaun
RBB-Abendschau, 14.6.2009
Eine Initiative mit dem Namen „Squat Tempelhof“ hat am Sonntag im Rahmen eines öffentlichen Aktions-Trainings dazu aufgerufen, den Zaun des ehemaligen Flughafens Tempelhof zu überklettern. Die Aktion sollte die Frage forcieren, wie es weitergeht mit dem riesigen Gelände. Danach Interview mit dem Stadtsoziologen Häußermann.
Der TV-Beitrag in hoher Auflösung

Squat Tempelhof: Sturm oder laues Lüftchen
RBB-Abendschaublog, 14.6.2009
Der obige TV-Beitrag mit Einleitung und als Flash-Video, ohne Interview.

Aktivisten planen Tempelhof-Besetzung
Berliner Morgenpost Online, 14.6.2009
Für den 20. Juni planen linke Gruppen die Besetzung des Geländes des stillgelegten Flughafens Tempelhof. Mehrere tausend Menschen sollen dann das Gelände besetzen. (kurzes Flash-Video)

Senat befragt Bürger zu Tempelhof
Berliner Morgenpost, 13.6.2009
Der Kampf um den Flughafen Tempelhof schien nach dem gescheiterten Volksentscheid gegen die im Oktober 2008 vollzogene Schließung endgültig vorbei.

Initiative fordert: Tempelhof-Zaun öffnen
Berliner Zeitung, 11.6.2009
Kurzmeldung zur Übergabe Offener Brief.

„Squat Tempelhof“ übergibt Forderungen
indymedia, 10.6.2009
Unterstützerinnen und Unterstützer der öffentlichen Massenbesetzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof haben heute Mittag der Berliner Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer einen offenen Brief an den Senat und die Senatsfraktionen übergeben.

Tempelhof-Fans dürfen noch mal begehren
tageszeitung, 10.6.2009
VOLKSBEGEHREN Senat lässt zweite Initiative zum Flughafenerhalt zu und kauft Anteile vom Bund.

Nicht schon wieder Tempelhof
tageszeitung, 10.6.2009
Ein Kommentar zur Hartnäckigkeit der Flughafen-Bewahrer.

Tempelhof-Volksbegehren mit Abstrichen zulässig
Berliner Morgenpost, 10.6.2009
Der Berliner Senat hat gestern grundsätzlich das Volksbegehren „Für das Weltkulturerbe Tempelhof und mehr Transparenz“ zugelassen. Entscheidende Passagen zur Erhaltung des Flugverkehrs aber wurden gestrichen.

Tempelhof als Erbe der Weltkultur?
Berliner Zeitung, 10.6.2009
Volksbegehren zulässig – Senat kauft Bundesanteile am Ex-Flughafen.

Rabatten im Hundeklo
Berliner Zeitung, 10.6.2009
Besprechung eines Buches zu „Guerilla Gardening“, bei der am Ende auf die Möglichkeiten des Tempelhofer Feldes und die geplante Besetzung hingewiesen wird.

Tempelhof bleibt geschlossen
Berliner Zeitung, 9.6.2009
Forderungen des Bürgerentscheids erfolglos.

Tempelhoffans wählen sich ein Denkmal
tageszeitung, 8.6.2009
BÜRGERENTSCHEID Laut Bürgervotum soll Ex-Flughafen Weltkulturerbe werden. Auswirkungen fraglich.

Bürgerentscheid zu Tempelhof erfolgreich
Berliner Morgenpost online, 8.6.2009
Der älteste Verkehsflughafen der Welt im Bezirk Tempelhof-Schöneberg soll als Denkmal erhalten werden.
Zwei Drittel, die abstimmten, waren am Ende dafür. (24,7 % der Wahlberechtigten)

Hausbesetzer auf dem Flughafen
Neues Deutschland, 5.6.2009
Linke Szene mobilisiert in Potsdams Innenstadt und nach Berlin-Tempelhof.

„Gesichert wie Fort Knox“
Jungle World 23, 4.6.2009
Interview mit Senatsverwaltung zu Bodenproben und Giftbelastung des Geländes.

Berlin zahlt mehr für Tempelhof als geplant
Berliner Morgenpost, 4.6.2009
Noch vor Sommerpause könnte Berlin Alleineigentümer des ehemaligen Flughafens Tempelhof sein. Bund und Senat haben sich auf einen Kaufpreis von rund 35 Millionen Euro geeinigt.

Wo Berlin die Stadt der Zukunft plant
Berliner Zeitung, 2.6.2009
Der Flughafen Tempelhof hat als Airport ausgedient. Nach den Plänen des Senats sollen auf dem riesigen Areal tausende Wohnungen, Arbeitsplätze und ein Park entstehen. Bis wann, ist aber offen VON ULRICH PAUL.

Brot, Butter und acht Arbeitslose
Tagesspiegel, 23.5.2009
Aufruhr beim großen Hoffnungsträger für den Flughafen Tempelhof: Die Modemesse Bread & Butter hat am Mittwoch überraschend acht Mitarbeiter entlassen. Dies entspricht fast zehn Prozent ihrer Belegschaft.

Besetzung Tempelhof: Senat stellt sich
indymedia, 22.5.2009
Eine Besetzung wird nicht geduldet. Das sagt diesmal nicht die Polizei, sondern die Berliner Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer zur angekündigten öffentlichen Massenbesetzung des ehemaligen Flughafen Tempelhofs am 20.06.09.

Tempelhof Nutzung
RBB-Abendschau, 16.5.2009
Ein TV-Beitrag der RBB-Abendschau zur positiven Resonanz auf die Forderung „Der Zaun muss weg“ in hoher Auflösung und das anschliessende Gespräch mit Stadtentwicklungssenatorin Junge-Reyer.

Woodstock Tempelhof
Berliner Abendschaublog, 16.5.2009
Ein TV-Beitrag der RBB-Abendschau zur positiven Resonanz auf die Forderung „Der Zaun muss weg“ mit eingebundenem Flashvideo (ohne Interview Junge-Reyer).

Ideen gibt es genug
Berliner Zeitung, 15.5.2009
PETER NEUMANN bittet darum, das „Wünsch dir was“ zum Tempelhofer Feld zu beenden.

Streichelzoo neben Häusern mit Südblick
Berliner Zeitung, 15.5.2009
Neue Ideen für den Nordteil des alten Flughafens Tempelhof.

Ein Blick in Tempelhofs Zukunft
Berliner Morgenpost, 15.5.2009
Mit einem „Ideenwettbewerb“ hatte sich die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher im vergangenen Herbst auf die Suche nach innovativen Konzepten für ein „Columbiaquartier“ auf dem Gelände des geschlossenen Flughafens Tempelhof gemacht.

Brad Pitts Architekten sollen Tempelhof mitgestalten
Tagesspiegel, 15.5.2009
Die Entscheidung im ersten von drei Ideenwettbewerben für die landschaftliche Gestaltung und Bebauung des Tempelhofer Feldes ist gefallen. In zwei Jahren sollen die ersten Baugenehmigungen für das ehemalige Airportgelände erteilt werden.

Berlins größte Wiese
FM4 ORF, 14.5.2009
Der im Vorjahr geschlossene Flughafen Tempelhof lud zum „Tag der offenen Tür“. Während des Nostalgiefluges des „Rosinenbombers“ wurde auch für eine unkommerzielle Nutzung des Flugfeldes demonstriert.

„Eins, zwei, drei, gebt die Wiese frei!“
Tagesspiegel, 13.5.2009
Mit Transparenten und Parolen hat während der Feierlichkeiten zum Ende der Luftbrücke eine Initiative gefordert, den Zaun um den ehemaligen Flughafen Tempelhof zu entfernen und das Gelände für die Öffentlichkeit freizugeben.

Tempelhof lebt für einen Tag auf
tageszeitung, 13.5.2009
Zehntausende strömen auf das stillgelegte Flughafengelände. Es sind Nostalgiker, Senioren und Familien, die auf Rosinenbomben hoffen. Doch statt Süßigkeiten gibt es linke Proteste.

Besetzung Tempelhofs geplant
Berliner Morgenpost, 13.5.2009
Die Berliner Polizei bereitet ein Konzept vor, um die geplante Besetzung des Flughafens Tempelhof durch linke Gruppen zu verhindern. Anlass ist die Ankündigung der Initiative „Squat Tempelhof“ für eine Massenbesetzung des Flughafengeländes am 20. Juni.

Candys für (fast) alle
Berliner Abendschaublog, 12.5.2009
Ein Bericht zum Tag der Offenen Tür mit eingebundenem Flashvideo.

Flugfeld für alle ist machbar, Herr Nachbar
Neues Deutschland, 13.5.2009
Besetzung Tempelhofs für 20. Juni angekündigt / Unmut über fehlende Bürgerbeteiligung bei Nachnutzung.

Berlin-Tempelhof wird zum Campingplatz
junge welt, 13.5.2009
Initiative plant Massenbesetzung von ehemaligem Flughafen. Freie Nutzung gefordert und hohe Mieten befürchtet.

Berliner wollen Tempelhof stürmen
tageszeitung, 12.5.2009
Luftbrücken-Fest Erstmals nach der Schließung ist heute der Flughafen für einen „Tag der offenen Tür“ begehbar. Das will auch ein linkes Bündnis nutzen – und für seine geplante Besetzung des Flugplatzes im Juni werben.

Kleine Schritte in Tempelhof
tageszeitung, 12.5.2009
Vor der Sommerpause will sich Berlin mit dem Bund über den Kauf von Flächen einigen. Zunächst laufen erste Umbauten in den Gebäuden.

Symbolische Besetzung von Tempelhof
Abendschau RBB, 8.5.2009
Ein TV-Bericht zur geplanten Besetzung.

Squat Tempelhof – Friedliches Happening oder gewaltsamer Protest?
Abendschaublog, 8.5.2009
Beitrag des Autors des TV-Beitrags in der „Abendschau“ mit der Sendung als eingebettetes Flash-Video.

Linke Gruppen wollen Tempelhof erobern
Berliner Zeitung, 7.5.2009
Besetzung des Flughafens am 20. Juni geplant.

Schoko-Rosinen fallen vom Himmel
Berliner Zeitung, 5.5.2009
Medaillen und Musik: Der Berliner Senat feiert das Ende der Luftbrücke mit einem Bürgerfest.

Luftbrücken-Feier eröffnet neue Ära für Tempelhof
Tagesspiegel, 5.5.2009
Das Fest zum Ende der Blockade vor 60 Jahren wird zum ersten Großevent auf dem Flughafenareal.

Autonome erschrecken Flughafen-Anwohner
Tagesspiegel, 5.5.2009
Aktivisten verteilen Schreiben über Mieterhöhungen an Anwohner rund um den Flughafen Tempelhof – mit dem Logo der städtischen Wohnungsgesellschaft. Die Schocktherapie soll vor der Entstehung eines „luxuriösen Quartiers“ auf dem Flughafengelände warnen.

Bln-Tempelhof: Massenbesetzung angekündigt
indymedia, 4.5.2009
Ausführliche Infos zur geplanten Besetzung am 20.6.2009.

Neubau der Zentralbibliothek in Tempelhof
Berliner Morgenpost, 29.4.2009
Die Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) soll einen Neubau auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof erhalten.

Verkauf von Tempelhof noch im Sommer
Berliner Morgenpost, 23.4.2009
Der Kauf der Bundesanteile am Flughafen Tempelhof durch das Land Berlin soll noch vor der parlamentarischen Sommerpause über die Bühne gehen.

Berlin-Brandenburg: Tempelhof als Grill-Müllplatz?
Berliner Umschau Online, 22.4.2009
Bündnis kündigt Besetzung des Alt-Flughafens an.

Chaoten rufen zur Besetzung von Tempelhof auf
BZ Berlin, 21.4.2009
Am 20. Juni wollen sie das Gelände stürmen, wenn bis dahin nicht der Zaun geöffnet wird.

Tempelhof-Open-Air
Berliner Zeitung, 17.4.2009
Ein Überblick über die geplanten Veranstaltungen auf dem Gelände des Ex-Flughafen.

Zum Jubiläum soll es Schokolade regnen
Tagesspiegel, 15.4.2009
Das Land will zum 60. Jahrestag des Endes der Berliner Luftbrücke viele Sponsoren einbinden. Laut Senatskanzlei steht die Finanzierung auch ohne Hilfe.

Sportler lieben Flughäfen
taz, 14.4.2009
Der Landessportbund befürchtet, dass mit der Bebauung des ehemaligen Flughafens Tempelhof auch die benachbarten Sportanlagen wegfallen.

Wowereit bittet um Spenden für Luftbrücken-Feier
Berliner Morgenpost, 14.4.2009
Für die Feier zum 60. Jahrestag des Endes der Berliner Luftbrücke am Ex-Flughafen fehlt dem Senat offenbar noch Geld.

Es geht wieder bergauf
Tagesspiegel, 12.4.2009
Mal wieder die Propaganda für einen Berg auf dem Tempelhofer Feld, soll nur 5 Mrd. Euro kosten.

Bundeswehr baut auf dem Flughafen Tempelhof
RBB Online, 9.4.2009
Die Bundeswehr investiert 4,5 Millionen Euro für den Bau von Dienst- und Wachgebäuden beim Radarturm.

Erstes Konzert auf Flugfeld in Tempelhof
Tagesspiegel, 9.4.2009
Das Flugfeld Tempelhof wird in diesem Sommer erstmals zur Festivalbühne. Wo früher die Maschinen aufgetankt werden, findet am 7. und 8. August das „Berlin-Festival 2009“ statt.

Senat plant neue Landesbibliothek
Berliner Morgenpost, 27.3.2009
Der Neubau für die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) in direkter Nachbarschaft des Tempelhofer Flughafengebäudes wird nach Angaben der Senatskulturverwaltung zwischen 250 bis 300 Millionen Euro kosten.

Darf ich bitten, in Tempelhof
Berliner Zeitung, 23.3.2009
Es gibt viele Interessenten für den alten Flughafen. Selbst die Veranstalter des Bundespresseballs.

Tempelhof: Berlin will Airport bald komplett besitzen
Berliner Zeitung, 21.3.2009
Das Land Berlin wird aller Voraussicht nach bis zum Sommer dieses Jahres alleiniger Eigentümer des Flughafens Tempelhof.

Tempelhof: Massenbesetzung des Flughafens angekündigt
Berliner Morgenpost, 18.3.2009
Stadtteilinitiativen und auch Antifa-Gruppen rufen im Internet zu einer „öffentlichen Massenbesetzung“ des ehemaligen Flughafens Tempelhof am 20. Juni auf.

Freiräume zulassen
Berliner Zeitung, 14.3.2009
In einem Interview zu Stadentwicklung äußert sich die Architektin Feireiss u.a. zu den Planungen für den Ex-Flughafen.

Rechnungshof soll Messe-Vertrag prüfen
Berliner Morgenpost, 10.3.2009
Um die umstrittene Vermietung des Flughafens Tempelhof an die Modemesse Bread&Butter soll sich jetzt der Bundesrechnungshof kümmern.

„Wir machen weiter wie geplant“
Tagesspiegel, 4.3.2009
Senatsbaudirektorin Regula Lüscher spricht mit dem Tagesspiegel über die Zukunft des Flughafens Tempelhof.

Wowereit wird Unterlassung nicht unterschreiben
Tagesspiegel, 3.3.2009
Der Streit um Tempelhof brodelt weiter. Das Filmstudio Babelsberg will eine einstweilige Verfügung beantragen, wonach „Vertreter des Landes Berlin“ nicht mehr behaupten dürfen, dass das Angebot der Filmstudios unter dem der Modemesse Bread and Butter gelegen habe.

Brot und Trauerspiele
Spiegel online, 2.3.2009
Der Spiegel zu Wowereits Tempelhof-Debakel mit „Bread and Butter“ usw.


Neue Startprobleme in Tempelhof

Tagesspiegel, 2.3.2009
Die Stadtentwicklungsverwaltung gerät bei den Plänen für das Tempelhofer Feld immer stärker unter Druck. Nun kritisieren auch die Bezirke die Pläne. Friedrichshain-Kreuzberg lehnt das Columbia-Quartier ab.

Streit um Tempelhof eskaliert
Tagesspiegel, 1.3.2009
Das Filmstudio Babelsberg fordert Klaus Wowereit auf, bestimmte Äußerungen nicht mehr zu wiederholen – und droht mit rechtlichen Schritten.

Bund drohen Forderungen in Millionenhöhe
Berliner Zeitung, 27.2.2009
Neue Details zu Umbauten in Tempelhof.

Tempelhof: Opposition verlangt jetzt Akteneinsicht
Berliner Zeitung, 19.2.2009
Senat schweigt weiter über den Vertrag mit der Modemesse.

Wowereit das Brot ordentlich versalzen
taz, 17.2.2009
Platte Wortwitze, kindische Verhaltensweisen: Drei Stunden lang kritisieren Opposition und IHK den Regierenden Bürgermeister im Stadtentwicklungsausschuss dafür, dass er die Modemesse „Bread & Butter“ nach Tempelhof holte.

Butter vom Brot genommen
Berliner Zeitung, 14.2.2009
Im Flughafen Tempelhof gibt es längst einen „Event-Hangar“. Dem hat der Senat aber gekündigt.

300 Toiletten für Tempelhof
Berliner Zeitung, 13.2.2009
Bevor die Bread and Butter in den Airport einzieht, müssen fünf Millionen Euro investiert werden.

Nur die Großen sollen in Tempelhof landen
Tagesspiegel, 13.2.2009
Der Senat will das Tempelhof-Gelände gemeinsam mit der Modemesse Bread and Butter zur „Event-Location“ entwickeln. Bread and Butter zahlt dafür Miete in Millionenhöhe.

Berlin baut Tempelhof für fünf Millionen Euro um
Berliner Morgenpost, 13.2.2009
m Parlament sollte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) den Abgeordneten die Höhe der künftigen Mieteinnahmen für den Flughafen Tempelhof nennen. Doch das tat er laut Opposition nicht.

Woodstock auf dem Tempelhofer Flugfeld
Berliner Morgenpost, 11.2.2009
Anlässlich des 40. Jahrestages des legendären Musikfestivals Woodstock soll der Flughafen Tempelhof neben New York im August Austragungsort eines Jubiläumskonzertes werden.

Loch im Zaun Ex-Flughafen Tempelhof
indymedia,10.2.2009
Ein Blick durch ein Fenster im Zaun auf den Freiraum Tempelhof.

Berlin-Marathon beginnt in Tempelhof
Berliner Zeitung, 10.2.2009
Startnummern werden im alten Flughafen ausgegeben / Ausschuss will Wowereit befragen.

Mode schlägt Film – Studiochef enttäuscht
Tagesspiegel, 10.2.2009
Babelsberg-Boss wirft Wowereit Wortbruch vor. Marathon-Messe zieht ebenfalls nach Tempelhof.

Marathon auf dem Rollfeld
Tagesspiegel, 8.2.2009
Jetzt hat auch der Sport eine Vision für den Flughafen: Er soll ein Zentrum werden für Leistungssportler und Freizeitsportler.

Mehrwert Tempelhof
taz, 7.2.2009
Wird Tempelhof durch die Modemesse begehrter, steigt womöglich der Preis für den Bundesanteil am Flughafen.

Tempelhof-Vermietung: Täglich 40 Anfragen
Tagesspiegel, 6.2.2009
Für Touristen-Werber ist die Rückkehr der Modemesse Bread and Butter von Barcelona nach Berlin ein riesiger Ansiedlungserfolg.

Vermietung von Tempelhof kann teuer werden
Tagesspiegel, 5.2.2009
Der Bund will für den Verkauf seiner Flughafen-Anteile an Berlin jetzt mehr Geld: wegen „Bread and Butter“.

Wowereit schmollt
taz, 4.2.2009
Der Regierende Bürgermeister fordert Lob für seine Entscheidung, Tempelhof für die Modewelt zu öffnen.

Lauter Streit um einen stillen Flughafen
Tagesspiegel, 4.2.2009
Die Opposition beantragt eine Ausschuss-Sondersitzung zum Thema Flughafen Tempelhof. Filmstudio-Chef Fisser von den Studios in Babelsburg fühlt sich vom Senat über den Tisch gezogen.

Parlament soll Tempelhof-Vertrag prüfen
taz, 3.2.2009
Der Unmut über die Entscheidung von Klaus Wowereit, die Modemesse „Bread & Butter“ nach Tempelhof zu holen, wächst.

Umstrittener Modemesse-Vertrag: Opposition will Sondersitzung
Berliner Zeitung, 3.2.2009
Wowereit vermietete Tempelhofer Hangars an „Bread and Butter“ – nun fehlt dem Technikmuseum der Platz.

Trotz Kritik: Wowereit verteidigt Tempelhof-Coup
Tagesspiegel, 3.2.2009
Studio Babelsberg sieht sich vom Senat getäuscht – will aber vorerst weiter verhandeln.

Wowereit verteidigt Tempelhof-Coup
Berliner Morgenpost, 3.2.2009
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat die Vermietung aller sieben Hangars, der Haupthalle und der Vorfeldflächen des Flughafens Tempelhof an die Modemesse Bread & Butter gestern gegen Kritik der Opposition verteidigt.

Klaus, der Bruchpilot
taz, 2.2.2009
Der angebliche Coup von K. Wowereit entpuppt sich als Reinfall: Die Filmstudios Babelsberg wollen nicht mehr in den Flughafen. Grüne kritisieren Vergabe.

Tempelhof: Parlament muss Vermietung nicht zustimmen
Tagesspiegel, 2.2.2009

Nach der Freude kommt die Katerstimmung.Parlamentarier sind empört. Doch ihre Zustimmung war nicht nötig.

Mietvertrag für Flughafen Tempelhof: Politischer Druck auf Wowereit wird stärker
Berliner Morgenpost, 2.2.2009
Die Opposition kritisiert den mit der Modemesse Bread&Butter abgeschlossenen Mietvertrag scharf.

Konzept „Filmhafen“ gescheitert
Berliner Morgenpost, 1.2.2009
Nach der Entscheidung des Senats für die Modemesse Bread & Butter betrachtet die Studio Babelsberg AG ihre Ansiedlungspläne als gescheitert.

„Wowereit schuld an Tempelhof-Chaos“
Tagesspiegel, 1.2.2009
CDU-Chef kritisiert Alleingang des Regierenden / Teilvermietung blockiert alle anderen Nutzungen.

Ein Flughafen – und drei Konzepte
Tagesspiegel, 31.1.2009
Wer plant Berlin? Die Vermietung von Tempelhof an die Modemesse Bread and Butter offenbart das Organisationschaos im Senat.

Streit um Tempelhof als Messeplatz eskaliert
Berliner Morgenpost, 31.1.2009
Nach den Filmbetrieben Berlin Brandenburg (FBB) hat jetzt auch der Vize-Direktor des Deutschen Technikmuseums, Holger Steinle, das Verfahren des Senats zur Vermarktung des Flughafens Tempelhof scharf kritisiert.

Die Schlacht um Tempelhof
Berliner Zeitung, 30.1.2009
Erst war der alte Flughafen für viele uninteressant. Nun soll eine Messe dorthin und es gibt Streit.

Tempelhof als große Kulisse
Berliner Morgenpost, 30.1.2009
Berlins Regierender Bürgermeister ließ es sich nicht nehmen, Mittwochnacht der Bread & Butter seine Referenz zu erweisen.

Kein Grund zum Jubeln
Berliner Zeitung, 29.1.2009
Ulrich Paul wundert sich über das planlose Vorgehen des Senats in Tempelhof.

Modemesse verdrängt Museen und Filmstudios
Berliner Zeitung, 29.1.2009
Der Regierende Bürgermeister präsentiert die „Bread and Butter“ als neuen Nutzer des ehemaligen Flughafens Tempelhof.

Berlin nimmt Barcelona die Butter vom Brot
taz, 29.1.2009
Die Modemesse „Bread & Butter“ kommt zurück nach Berlin. Im einstigen Flughafen Tempelhof sollen zweimal jährlich Schauen gezeigt werden.

Modemesse Bread & Butter kapert Tempelhof und ärgert Fashion Week
Berliner Morgenpost, 29.1.2009
Modemesse verärgert andere Interessenten am Gebäude.

„Das Rotlichtviertel ist Schwachsinn“
Tagesspiegel, 24.1.2009
Wie Senatsbaudirektorin Regula Lüscher im ehemaligen Flughafen Tempelhof über die Zukunft des Areals diskutierte.

„Wir brauchen keinen Neubau“
Berliner Zeitung, 23.1.2009
Anwohner des Flughafens Tempelhof kritisieren Senatspläne.

Kühne Idee für Tempelhof: Berlins erster Eintausender
Berliner Morgenpost, 23.1.2009
Ein Berliner Architekt hat ein Konzept entwickelt, das auf den geschlossenen und ungenutzten Flughafen Tempelhof einen Berg stellt.

Tag der offenen Tür
Berliner Zeitung, 22.1.2009
Am 12. Mai in Tempelhof

Sonderschau über Blockade im Hangar
Berliner Zeitung, 21.1.2009
Alliierten-Museum will nach Tempelhof ziehen.

Traurig, wie auf einem Friedhof
Berliner Zeitung, 21.1.2009
Die Ausstellung im ehemaligen Flughafen ist was für Nostalgiker.


Rummel, Rotlicht, Klein-Venedig

Tagesspiegel, 21.1.2009
In Tempelhof zeigt eine Ausstellung Ideen für die Zukunft des Flughafens: Die Besucher wundern sich – und haben ihre eigenen Ansichten zu den Visionen.

Wer braucht die Wohnungen?
Berliner Zeitung, 20.1.2009
Ulrich Paul bezweifelt, dass die Neubau-Pläne für Tempelhof realistisch sind.

Tempelhof als Rotlichtviertel?
Berliner Zeitung, 20.1.2009
Zwölf Entwürfe fürs erste neue Quartier auf dem ehemaligen Flugfeld kamen in die engere Wahl.

Hosen runter in Tempelhof
taz, 20.1.2009
Endlich machen die Planer einen zukunftsweisenden Vorschlag für die Nutzung des nördlichen Teils von Tempelhof: Rund um die Moschee soll ein neues Rotlichtviertel entstehen – der „Columbia-Strip“.

Vorschlag: Rotlichtquartier am Airport Tempelhof
Berliner Morgenpost, 20.1.2009
Bei der Planung für eine Nachnutzung des Flughafens Tempelhof ist der Senat einen kleinen Schritt weitergekommen.

Vorschlag: Tempelhof als Rotlichtviertel
Tagesspiegel, 20.1.2009
Wohninseln mit viel Grün, eine Filmstadt und ein Vergnügungsviertel: Die erste Ideensammlung zur Nachnutzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof ist komplett.


„Unsere Zukunft liegt in Tempelhof“

Tagesspiegel, 19.1.2009

Die Firma Grün Berlin und ihr neuer Chef Christoph Schmidt sollen aus Tempelhof einen Garten machen. Der 40-Jährige will Bauflächen zusammen mit Freiflächen entwickeln – und die Internationale Gartenschau nach Berlin holen.

Interessenten für Tempelhof mit neuen Ideen
Berliner Morgenpost, 17.1.2009
Die im Flughafen ansässige Flugschule „Berlin Tempelhof Aviators“ will mit einem „Flugpark Berlin“ den Flugbetrieb wieder beleben.

FDP – Berliner wurden bei Tempelhof-Kosten getäuscht
Berliner Morgenpost, 14.1.2009
Fraktionschef Lindner überlegt nun, einen Untersuchungsausschuss zu beantragen.

Rock am Rollfeld
Tagesspiegel, 10.1.2009
Konzert auf dem Flughafen Tempelhof geplant. Ein neuer Zaun markiert das künftige Festivalgelände.

Tempelhof landet in den Miesen
taz, 9.1.2009
Das Flughafengelände wird auf Jahre hinaus Millionenverluste bringen, befürchtet der Verwalter. Das Gelände bleibt dicht.

Jetzt kostet Tempelhof richtig Geld
Berliner Zeitung, 9.1.2009
Als der Airport noch in Betrieb war, machte er weniger Verlust als heute / Neuer Zaun geplant.

Tempelhof wird eingezäunt
Bild Berlin, 9.1.2009
Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) will den wichtigsten Gelände-Teil auf dem Flughafen Tempelhof abriegeln!

Hoffnung auf Filmzentrum in Tempelhof
Berliner Morgenpost, 7.1.2009
Zu den Aktivitäten der Steuerungsgruppe des Senats.

Filmstudio Babelsberg will nach Tempelhof
Berliner Zeitung, 5.1.2009
In den Flugzeug-Hangars sollen Kinofilme gedreht werden / Standort Potsdam bleibt erhalten.

Wie soll Tempelhof genutzt werden?
Welt am Sonntag (Welt Online), 4.1.2009
Seit November ist die BIM GmbH für die Vermarktung des ehemaligen Flughafens zuständig. Das folgende Interview offenbart auch die Ratlosigkeit des Senats. Er hat kein tragfähiges Nutzungskonzept nach der überhasteten Schließung des Flughafens.

Studio Babelsberg hofft auf Tempelhof
Frankfurter Rundschau, 3.1.2009
Das traditionsreiche Studio Babelsberg will den stillgelegten Flughafen Berlin-Tempelhof nutzen. Das Konzept zum „Filmhafen Tempelhof“ vereint Filmproduktionen, ein öffentlich zugängliches Veranstaltungszentrum sowie ein Büro- und Wohnungskomplex für Film- und Medienschaffende.

Wird Tempelhof jetzt Schrottplatz?
Bild – Berlin, 2.1.2009
Die Polizei will Sondernutzung für unseren legendären Airport – Auch Asservatenkammer von Polizei und Justiz ist in Planung.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: