Wieder ein Wettbewerb

Die lange Reihe von Wettbewerben zur Nachnutzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof geht wieder in eine neue Runde. Diesmal geht es um die landschaftsplanerische Gestaltung des Freigeländes. Mit einer Pressemitteilung von heute Start des offenen landschaftsplanerischen Wettbewerbs „Parklandschaft Tempelhof“ verkündet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin den Start dieses Wettbewerbs, bei dem Landschaftsarchitekten insgesamt 100.000 Euro kassieren können.
Bis Juni sollen die besten Konzepte ausgewählt und von einem Preisgericht prämiert werden .Auf einer öffentlichen Veranstaltung werden Anfang Juli oder Ende August 2010 die Wettbewerbsergebnisse präsentiert:
„Die prämierten Arbeiten werden in der Folgezeit mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und dann von den ausgewählten Teams weiterentwickelt. Ein endgültiges Ergebnis wird voraussichtlich im Dezember 2010 feststehen.“ Zitat Pressemitteilung.

Die drei Leitthemen für die Nutzung des Tempelhofer Feldes sollen sein:
- Die klimafreundliche und ressourceneffiziente Stadt.
- Die partnerschaftlich integrative Stadt.
- Die unternehmerische Stadt.
Vorallem das letzte Thema zeigt, worum es geht.Das wird auch in dem Schlußsatz von Senatorin Junge-Reyer deutlich:
„Die neue Parklandschaft Tempelhof soll ein attraktiver Ort nicht nur für die angrenzenden Quartiere sondern auch für ganz Berlin und seine Besucherinnen und Besucher sein. Hier wird ein völlig neuer Typus von städtischer Parklandschaft des 21. Jahrhunderts entstehen, der entscheidend die neue „Marke“ Tempelhof prägen wird.“

Zum Thema Landschaftspark gibt es auch Informationen in dem Indymedia-Artikel von Reclaim Tempelhof Tempelhof+8.Mai .
Link zur offiziellen Wettbewerbsausschreibung:
Offener landschaftsplanerischer Wettbewerb Parklandschaft Tempelhof mit anschließendem Verhandlungsverfahren





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: