Archiv für September 2009

TIB erobert Tempelhofer Feld

„Wir erobern das Tempelhofer Feld.
Die Turngemeinde erobert die Sportanlagen auf dem ehemaligen Flughafengelände in Tempelhof.“

Mit diesen Sätzen beginnt eine Einladung der TIB (Turngemeinde in Berlin 1848 e.V.) zum Sonntag, den 4. Oktober 2009 .Ab diesem Wochenende übernimmt der TIB die Freiluft-Sportanlagen auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens in Berlin-Tempelhof. Alle Interessierten sind eingeladen, sich das Gelände anzusehen und Softball und Baseball zu testen. Dazu gibt es Live-Musik, Gulaschsuppe und Leckeres vom Grill. Weiteres in der Einladung.

Sonntag, 4. 10.2009 11-14 Uhr
Der Eingang befindet sich gegenüber dem TiB-Vereinsgelände, Columbiadamm 111, 10965 Berlin.

Offene Brache statt Hochsicherheitstrakt

Für eine Denkpause zur Entwicklung einer sozialen Nutzung des Flughafengeländes

Von der Initiative „Tempelhof für Alle“

Die Initiative „Tempelhof für Alle“ entstand im August 2008 nach einem Treffen anlässlich der anstehenden Schließung des Flughafens, zu dem die „Wir bleiben Alle“-Kampagne eingeladen hatte. Überwiegend Menschen aus dem Schillerkiez,viele im Info- und Stadtteilladen Lunte aktiv, fanden sich zusammen. Mittlerweile ist die Initiative zu einem breiten und lockeren Zusammenhang gewachsen.

Die Initiative „Tempelhof für Alle“ setzt sich für die Öffnung des Areals des ehemaligen Flughafens Tempelhof ein. Sie will eine soziale Nutzung des Geländes statt einer Baufläche für Investoren. Wir fordern: Keine Bebauung, Öffnung der Zäune, keine Verdrängung und keine kommerzielle Nutzungen. Wir brauchen keinen größenwahnsinnigen Plan für das Gelände. Es wird nicht die tolle Idee geben, die große Vision, von der alle überzeugt sind. Wir brauchen Zeit, eine Denkpause von mindestens zehn Jahren und Zutritt auf das Gelände, damit sich Ideen entwickeln können. Warum keine Brache, warum nicht eine Leere zulassen und Nutzungen sich entwickeln lassen, von unten und nicht auf Basis von oben vorgegebener Richtlinien? Es ist vieles möglich und kann sich gegenseitig ergänzen.
(mehr…)

Tempelhof für wen?

Unter diesem Titel befasst sich die Oktober-Ausgabe der Zeitung der Berliner Mietergemeinschaft Mieterecho mit den Planungen für den ehemaligen Flughafen. In mehreren Artikeln werden verschiedene Aspekte erörtert:

Projektionsfläche für alle
Die Pläne für den Flughafen Tempelhof schießen ins Kraut

Gentrifizierung: Aufgabe und Folge der IBA?
In Wilhelmsburg wird die Verdrängung von Mieter/innen befürchtet

Offene Brache statt Hochsicherheitstrakt
Denkpause zur Entwicklung einer sozialen Nutzung des Flughafens

Neukölln zwischen Ghettodiskurs und Aufwertung
Wen vertritt die Neuköllner Politik bei den Plänen für Tempelhof?

Quartiermacher im Paradies
Positionen der Parteien zur Zukunft von Tempelhof

Nie war er so wertvoll wie heute
Folgekosten nach der Schließung des Flughafens Tempelhof

Der Artikel „Offene Brache ..“ der Initiative „Tempelhof für Alle“ folgt als nächster Beitrag auf dem Blog.
Die Gesamtausgabe des Heftes gibt es als pdf-Dokument zum Download, 1,5 MB .

Mieterecho 336

Filme Squat Tempelhof

Im Rahmen des Hoffestes 30 Jahre Mehringhof am Samstag den 26. September machen wir eine Film-Veranstaltung. Gezeigt wird ein Zusammenschnitt verschiedener Filmbeiträge und Fotos, die im Vorfeld und am Tage der leider gescheiterten Massenbesetzung des ehemaligen Flughafens Tempelhof am 20. 6. entstanden sind.

Ort: Versammlungsraum im Mehringhof,Gneisenaustr. 2a
Zeit: 16:30 Uhr

Redebeitrag 17.9.2009

Redebeitrag bei der Kundgebung „Wir übernehmen den Laden“ vor der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am 17.9.2009 von „Tempelhof für Alle“ und „Squat Tempelhof“:

Tempelhof aufmachen – für Alle! Sofort!

Das Märchen von der baldigen Zaunöffnung Tempelhof , das Ende August von der Berliner Abendschau und anderen Medien in die Welt gesetzt wurde hat sich als leeres Versprechen entlarvt.
Auf der Pressekonferenz von Senatorin Junge-Reyer am 31.8 war zu hören, wie diese grossartige „Öffnung“ aussieht:
(mehr…)

Führungen Tempelhofer Feld

In einer Pressemitteilung vom 17.9. gibt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung bekannt, dass Anmeldungen für Führungen auf dem Tempelhofer Feld jetzt möglich sind. Ende des Jahres wird ein „offener landschaftsplanerischen Ideen- und Realisierungswettbewerb“ zur Gestaltung des Geländes ausgelobt werden, in dessen Wettbewerbsvorgaben die Anwohnerwünsche einfließen sollen. Anlässlich dieser Bürgerbefragung werden an den ersten beiden Wochenenden des Oktober 2009 kostenlose Führungen über das Tempelhofer Feld angeboten.
Neben den Bustouren über das gesamte Feld gibt es auch geführte Spaziergänge über einen Teil des Geländes. Die Bustouren sind anmeldepflichtig, die geführten Spaziergänge nicht.Danach gibt es Diskussionsrunden im Hangar 1 am Columbiadamm. Nur über dies Gebäude ist der Zugang möglich.

Öffnungszeiten Hangar 1
Samstag, 3. Oktober 2009: 10:30 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 4. Oktober 2009: 09:30 bis 17:00 Uhr
Samstag,10. Oktober 2009: 09:30 bis 17:00 Uhr
Sonntag, 11. Oktober 2009: 09:30 bis 17:00 Uhr

Weitere Infos in der Pressemitteilung.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: