Tempelhofer Feld bleibt zu

Das Märchen von der baldigen Zaunöffnung Tempelhof , das am vergangenen Donnerstag von der Berliner Abendschau in die Welt gesetzt wurde und auch von anderen Medien ( z. B. TAZ ) weiter verbreitet wurde, hat sich als leeres Versprechen entlarvt.
In den Frühnachrichten des „Inforadio“ war zu hören, wie diese grossartige „Öffnung“ aussieht:

1) Die Basketballer des Sportvereins TIB dürfen demnächst Sportflächen auf dem Gelände nutzen, als zahlende Mieter.
2) Im Herbst soll es organisierte Touren über das Gelände geben. Bisher gibt es auch schon Besichtigungen des Gebäudes, gegen Bezahlung von 12 Euro.
3) Ab Mai 2010 sollen einige Tore im Zaun geöffnet werden und der freie Zugang ist bis Einbruch der Dunkelheit möglich. Der Zaun bleibt selbstverständlich stehen.

In einem Artikel der heutigen „Berliner Morgenpost“ Tempelhof: Flughafenfeld wird geöffnet wird das Ganze genauer dargestellt.

Schon im Herbst letzten Jahres war die Öffnung für den Mai 2009 angekündigt worden. Das Versprechen wurde nicht gehalten. Nun kommt das Versprechen für das nächste Jahr. Und was kommt nächstes Jahr?
Die beiden Manager des Wissenschafts- und Technologiestandorts Adlershof, Hardy R. Schmitz und Gerhard W. Steindorf, sollen ein Nachnutzungskonzept erarbeiten. Das gab es auch schon mal. Eine „Ideenwerkstatt Tempelhof“ , bestehend aus aus drei Planungsbüros(mbup,raumlabor und Studio UC) erarbeitete im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ein Konzept der integrierten Stadtentwicklung , das im Dezember 2008 vorgelegt wurde und dann wohl im Papierkorb verschwand.Dort wurden konkrete Pläne zur Öffnung, Zwischennutzung usw. dargestellt. Nun sollen die Geschäftsführer der Wista Management GmbH (Schmitz) und Adlershof Projekt GmbH (Steindorf) ein neues Konzept erarbeiten. Mal sehen, was daraus wird.

Nach wie vor bleibt die Forderung:

Tempelhof aufmachen – für Alle!
Sofortige Öffnung des Zauns und freie Zugänglichkeit für Alle!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: