Tempelhofdebatte – ein neuer Blog

Unter diesem Namen gibt es einen neuen Blog zur Zukunft des Tempelhofer Feldes:
Tempelhofdebatte

Zum Hintergrund schreiben die Verfasserinnen:

„Dieser Blog entsteht im Rahmen eines zwei semestrigen Studienprojektes an der TU-Berlin im Studiengang Stadt- und Regionalplanung. Das Projekt besteht aus 20 Studierenden und zwei Dozenten, die sich unter dem Titel „Grand Opening Tempelhofer Feld“ mit der Öffnung des ehemaligen Flughafengeländes beschäftigen.“

Am Samstag, dem 6. Juni machte das Projekt einen Stand auf dem Wochenmarkt am Herrfurthplatz.

„Unser Projekt möchte sich auf dem „Schillermarkt – Markt der Vielfalt“ im Neuköllner Schillerkiez präsentieren.Wir werden also mit einem Stand vertreten sein und den Bewohnern die Möglichkeit geben, ihre Wünsche und Anregungen zu einem ersten städtebaulichen Entwurf, der den Schillerkiez sowie das östliche Tempelhofer Feld umfasst, einzubringen. Außerdem wollen wir durch Fragebogenarbeit mehr über die Meinung der Anwohner bezüglich des Feldes und seiner Öffnung erfahren.“

Dieser Stand fand statt und war gut besucht. Besucher konnten ihre Ideen auf Zetteln auf einem grossen Plan aufkleben. Die Wunschzettel entsprachen grossteils den Ideen, die auf die Zettel bei den Zaunspaziergängen geschrieben wurden. Die Studenten weigerten sich, die Anwohnerzeitung auszulegen, weil sie ein neutrales und unpolitisches Uni-Projekt seien.

Ein Bericht über den Stand und Fotos auf den Projekt-Blog:
Und so war es auf dem Schillermarkt .

Download der bisherigen Ergebnisse des Projektes:
Ergebnisse des Studienprojektes .





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: