Führung zur Nazi-Vergangenheit des Ex-Flughafen

Historische Führung am Sonntag, den 29.März 2009
Die Initiative „Tempelhof für Alle“ lädt ein zu einer historischen Führung mit Informationen zur NS-Vergangenheit des ehemaligen Flughafen Tempelhof. Auf dem Flugfeld mussten während der Zeit des 2.Weltkrieges Tausende von Zwangsarbeitern schuften, um die faschistische Kriegsmaschinerie in Gang zu halten. Jüdische Zwangsarbeiter produzierten für die Lufthansa Motoren und für Telefunken Radargeräte .
Die Teilnahme an der Führung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.
Treffpunkt : 14 Uhr,
vor dem Eingang des ehemaligen Reichssicherheitshauptamt und der jetzigen Gedenkstätte „Topographie des Terrors“ Niederkirchnerstrasse 8 .
genauer Lageplan
Von da aus gehen wir die Friedrichstadt über die Friesenkasernen zum Columbiahaus am Ex-Flughafen und enden mit den Barackenlagern in der Lilienthalstrasse. Das ganze dauert etwa 2 1/2 Stunden.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: