Unsere Forderungen an den Senat

1. Bebauungsstop

auf dem ehemaligen Flughafengelände für mind. 10 Jahre, um jedem Mensch die Chance zu bieten, in den Entwicklungsprozess Tempelhof eingreifen zu können.

2. Öffnung der Zäune

um das Gelände für alle zugänglich zu machen.

3. Keine Verdrängung der ansässigen AnwohnerInnen

durch steigende Mieten. Dafür fordern wir eine Mietpreisbindung in den umliegenden Gebieten.

4. Nicht-Kommerzielle Nutzung

des Geländes, um unkonventionellen Ideen Platz zu bieten.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: